[Kurzfilm] Codehunters (2006 GB)

code

Zocker anwesend?
Vorzugsweise Freunde des kultigen Spiels Borderlands?
Ja? Nein?

Naja, ist im Prinzip auch egal. Denn vor kurzem bin ich über den Kurzfilm Codehunters des schweizer Animation Directors Ben Hibon gestolpert, den er 2006 für MTV Asia entwickelte. Die gezeichnete Cel-Shading-Grafik des gut neun minütigen Animationfilms erinnert sehr stark an die Ingamegrafik des drei Jahre später erschienen Borderlands oder die der The Walking Dead-Reihe von Telltale Games.
Der kontrastreiche, beinahe schon surrealistisch anmutende, aber packende dystopische Stil macht einen enorm lässigen Eindruck, was bei einem Genremix aus Sci-fi Eastern, Anime und Western Animation nur selten so smooth von der Hand geht. Die vorhandenen Figuren lassen sich als verschroben verrückt bezeichnen und die Atmosphäre ist dreckig, staubig und verdammt heiß.

Mehr wird an dieser Stelle auch gar nicht verraten, denn die paar Minuten lassen sich gut für zwischendrin einschieben. Und hey, für den Creditsong konnte immerhin die kanadische Trash-Metal Band  Annihilator gewonnen werden.

Für alle die die Story dennoch lesen wollen:
Codehunter erzählt die Geschichte von vier Helden, die sich sich in der nahen Zukunft im Kampf gegen korrupte Banden, geschmierte Polizisten, tobende Monster und dem tyrannischen Khann in der zerfallenden Hafenstadt Lheks, zusammenschließen.

Schade dass der ganze Spaß bereits nach knackigen 6 Minuten schon wieder vorbei ist, denn trotz der kurzen Laufzeit bekommt man sehr schnell sehr viel Lust auf mehr. Das Ende deutet außerdem eine sehr viel größere Story an, die filmisch leider nie fortgesetzt wurde. Evt. sollte man hier tatsächlich zu dem Spiel Borderlands und seiner Fortsetzung greifen, welche doch sehr viele Aspekte Codehunters aufgreifen und weiterführen.

CodeHunter-By-Ben-Hibon KopieCodehunters
Jahr: 2006 GB
Regie & Drehbuch: Ben Hibon
Produzenten: Bart Yates, Charmaine Choo
Produziert für: MTV
Animation: Axis Animation
Musik: Joris De Man

 

 

PS: Zwar binde ich das Video hier ein, rate aber dazu, den Film zwecks vollen Genuss direkt auf YouTube zu schauen.

Und hier gibt es noch ein paar kleine, leider sehr trockene Making Ofs mit dem Ben Hibon:

Look & Character Development:

Introduction:

Animation:

Lightning & Compositing:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s