[Serie] American Horror Story – Staffel 1 (Murder House) (2011 US)

Header

Nett nett, diese kleine Serie.

Aber worum geht’s?

Ben und Vivien Harmon (Dylan McDermott & Connie Britton) wollen es noch einmal wissen. Um ihre Ehe zu retten, beschließen sie ein Haus zu kaufen, um die Vergangenheit endlich ruhen zu lassen. Doch schon bei der Besichtigung mit Tochter Violet (Taissa Farmiga) erfahren sie, dass in dem Anwesen einige schreckliche Dinge vorgefallen sind. Doch die Faszination über das alte Gebäude siegt und sie entschließen sich zum Kauf. Schon bald passieren einige unerklärliche Dinge, die es den Harmons alles andere als leicht machen, über vergangene Fehler hinwegzusehen und sie immer wieder damit konfrontieren.
Und was hat es mit Constance (Jessica Lange) und dem Hausmädchen (Frances Conroy) auf sich?

Ich habe wohl selten mehr Mindfuckmomente in so hoher Frequenz wie hier erlebt und dachte mir dauerhaft ein herzhaftes „What the…?!“ mit einem erstaunten Grinsen im Gesicht.

Obwohl ich die erste Staffel selbst nicht so genial finde, muss ich doch sagen, dass ich die ersten 8 Folgen am Sonntag mit Genuss verschlungen habe und die restlichen Episoden am Tag darauf. Einfach weil ich nie das Gefühl hatte, hier nur WTF-Moment um WTH-Moment entgegengeschleudert zu bekommen, um so ständig an der Nase herumgeführt zu werden, sondern weil man merkt, oder viel mehr hofft, dass sich die ganze Angelegenheit zum Ende hin anständig auflöst.

Die Sympathien verschieben sich, immer mehr skurrile Figuren erscheinen auf der Bildfläche. Latexmann…? Sie stehen alle in einem Zusammenhang, nur wie?
Das ist die große Frage und der geht die Serie auf den Grund. Irgendwie. Twist um Twist wird im verspukten Haus geschlagen, einige so offensichtlich doof, andere wiederum herrlich unerwartet… Und zum Schluss wird die Geschichte zwar in gehörigem Eiltempo und für mich persönlich doch etwas zu simpel aufgelöst, aber es geht rund auf. Hätte schlimmer und vorallem planloser kommen können.

Etwas verdutzt war ich jedoch ob des Genres. Horror habe ich nur sehr sehr selten vernommen, skurril dürfte wohl der passendere Begriff für Staffel 1 sein. Dabei gibt gerade die erste Folge eine Steilvorlage für das Horrorsetting im Haus, doch genutzt wird dies nicht ganz so, wie man sich das wohl ausgerechnet hat. Stattdessen wird dem Zuschauer ein Familiendrama mit einigen abgedrehten Einfällen präsentiert, mit denen man sich rumschlagen muss. Klingt jetzt schlimmer als es ist, denn sobald die markante Jessica Lange mit einigen markigen Sprüchen auftaucht, weiß man, auf was man sich gefasst machen darf.

AHS1

Insgesamt gefiel mir die Mischung aus Drama und Verrücktheit, die teils bissigen Dialoge und die Schauspielerriege, auch wenn diese leider recht eindimensional bleibt. Als kleiner Seriensnack und zur Überbrückung der Wartezeit zu anderen, anspruchsvollen Serien ist die erste Staffel von American Horror Story sicherlich geeignet, wenn auch nicht der allseitsgepriesene Schocker. Hätte mehr gekonnt, als man letztendlich zu sehen bekommt.

Staffel 1: 7,5/10 Punkte

PosterAmerican Horror Story – Staffel 1
Jahr: 2011 US
Idee: Ryan Murphy, Brad Falchuk
Cast:
Connie Britton, Dylan McDermott, Evan Peters, Taissa Farmiga, Denis O’Hare, Jessica Lange, Frances Conroy, Alex Breckenridge, Jamie Brewer, Christine Estabrook, Kate Mara, Lily Rabe, Zachary Quinto, Sarah Paulson, Rebecca Wisocky

Advertisements

9 Kommentare zu “[Serie] American Horror Story – Staffel 1 (Murder House) (2011 US)”

  1. Ich hab jetzt auch endlich die letzten Folgen geschafft. Mich hat das Ganze ziemlich unbeeindruckt hinterlassen. Vorallem die Figur des Vaters hat mich unglaublich genervt. Eigentlich die komplette Familie. Zum Ende ging es aber wieder, weil ich Jessica Lange mag und ich mich irgendwie mit der Auflösung der Handlung arrangieren konnte. Mein Hauptproblem waren aber die ganzen Auftritte bekannte Schauspieler, so dass ich jede Folge damit beschäftigt war und eine unheimliche Atmosphäre nicht aufkommen konnte. Wobei ich gemerkt habe, dass übernatürliche Sachen mich echt selten gruseln.

    Wie weit bist du mit der 2. Staffel? Bisher gefällt mir die viel viel besser. Dieses Oldschool-Psychiatrie-Setting ist schon ziemlich unheimlich. Und der Heiße (weißt schon Quicksilver aus dem letzten X-Men) darf jetzt endlich richtig heiß mit weniger Creepiness sein. *lach*

    Achso, was ich der Serie aber echt zugute halten muss ist der geniale Vorspann. Ich liebe den Theme Song.

    Gefällt mir

    1. Staffel 1 fand ich um Welten besser als Staffel 2. Die erste Staffel hat wenigstens den einigermaßen klaren Faden, den S2 kaum noch hatte.
      Kann verstehen wenn dich der Vater genervt hat, das war ja auch eine Berg und Tal Fahrt. Aber noch schlimmer ist Kate Mara. Egal wo ich sie sehe, sie ist immer diese Fickdrossel. Bei ihrem Anblick bekomme ich schon Würgereize…
      Ansonsten fand ich die Staffel auch nicht so gruselig, wie erwartet, auch Staffel 2 hat mich in der Hinsicht nicht vom Hocker gerissen. Auch wenn der Anfang echt fies war. Was mich auch gestört hat: In den letzten 3 Folgen wussten die Autoren wohl nicht mehr, was sie noch machen sollten. Das zog es leider runter. Aber Spaß hatte ich trotzdem noch, auf komische Weise halt.
      Werde die Tage mit S3 anfangen. Irgendwie freue ich mich drauf, hoffe aber gleichzeitig, dass es wieder etwas strukturierter wird.

      Und ja, Evan Peters ist toll! Quinto aber auch. *fies grins*

      Gefällt mir

      1. Sehr gut, ich mag Kate Mara auch überhaupt nicht.

        Okay, ich bin erst bei der Hälfte der 2. Staffel, ertrage jetzt schon nicht mehr dieses ätzende französische Lied und das ganze Kreischen. Als ob in so einer Lage das irgendwie weiterhelfen würde.

        Ich hab Evan mal gewikipediat und muss ihn jetzt vor Emma Roberts retten. Gewalt ist doch keine Lösung.

        Gefällt mir

      2. 😀
        Es gibt da eine Szene in der 2. Hälfte, die dir einen akuten Lachflash bescheren wird. Da ist dann auch das bescheuerte Lied vergessen. Stattdessen denkst du, du wirst langsam selbst gaga.

        Die Rettung kannst du jetzt schon als gescheitert betrachten. Sie spielt in S3 & 4 mit…

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s