Halloween-Blogparade

Asche auf mein Haupt, denn irgendwie habe ich krankheitsbedingt die Nominierung von der famosen Friedl von Grimm verpeilt.
Pünktlich zum heutigen Tag stelle ich mich jedoch den gruseligen Fragen.
Apropos, da klettert gerade eine schwarze Katze auf das gegenüberliegende Hausdach… von links nach rechts. Höchst suspekt das ganze… und jetzt läuft sie wieder nach links…

1. Für die einen ist es ein blöder Ami-Brauch, für die anderen ein ernsthafter Feiertag: Wie ist deine Meinung zu Halloween?

Mich stört es nicht, soll jeder feiern wie er will. Die geschnitzten Kürbisse fand ich immer schon cool, aber joa. Ist im Grunde einfach nur ein ganz normaler Tag, wie jeder andere auch. Um den eigentlichen Grund des Fests schert sich hierzulande doch eh keine Sau. Aber schön wenn Erwachsene wieder einen Grund nebst Fasching finden, um sich besonders lustig rauszuputzen. 😉

2. Feierst du Halloween und wenn ja, wie?

Früher nutzten wir den Abend für eine kleine Runde um die Blocks, um Süßigkeiten abzugreifen oder mit Toilettenpapierrollen zu werfen, falls wer auf das Saure bestand. Jahre später dann für ein kollektives Besäufnis (die Erinnerungen schwanken) in gruseliger Atmosphäre und dieses Jahr legen sich meine Freundinnen und ich ordentlich ins Zeug, um einen gruseligen Hexenzirkel zusammenzustellen. Weiß der Kuckuck warum, aber es wird schon irgendwie witzig und cool werden. Hoffentlich. Eigentlich wollen wir nur die kleinen Knirpse erschrecken. Gemein, oder?

Ansonsten war das gruseligste immer der Besuch auf Burg Frankenstein, die in unmittelbarer Nähe im Odenwald thront. Selbst an den Tagen vor und nach Halloween war das immer unglaublich beängstigend. An Halloween selbst habe ich mich nie hingetraut. Schon allein der Anblick einer riesigen(!) blutgetränkten Klinge wie aus Beowulf (1999)(?) im Tageslicht… brr, das war scheiße unheimlich.

3. Was ist dein Lieblingskostüm?

Ich hatte früher als Kind immer nur Zombieschminke im Gesicht.  Danach habe ich mich weder verkleidet, noch geschminkt. Da dieses Jahr aber wieder so eine richtige Halloweenparty ansteht, wirds dementsprechend spektakulärer. Und dazu brauche ich diese:

2014-10-30 16.04.59Bist du meine Mummy?

4. Was war dein Kindheitsmonster?

Ein verdammtes Skelett. Und ich weiß nicht woher oder wieso. Siehe Frage 7.

5. Viele Leute schwören, nicht abergläubisch zu sein. Aber Hand auf’s Herz: Jeder glaubt doch irgendwie, Glück und Pech beeinflussen zu können. Welchem Aberglauben hängst du an?

Ich glaube an Karma. Und daran, dass ich das (tollpatschige) Pech nur für mich allein gepachtet habe, aber ein Glückspilz in den kleinen Dingen bin. Verrückt.

7. Glaubst du an Geister?

Nein. Nur an kleine Wichte, die andauernd den Kühlschrank plündern oder bestimmte Sachen verstecken, von denen ich normalerweise immer weiß, wo sie liegen. Die kennt ihr doch bestimmt?

8. Der Tod lauert überall… In welcher Situation ist dir mal der Gedanke gekommen: “Ich hätte gerade sterben können?”

Ich wundere mich, dass ich mir bei einem Unfall in meiner Kindheit nicht das Genick gebrochen habe, als ich kopfüber von einem dieser Holzgerüste runtergestürzt bin, weil sich mein Fuß in den Dielen verfangen hatte. Zum Glück war es nicht ganz so hoch, hätte aber gereicht. Danach habe ich erstmal schwer geschluckt…

9. In unserer heutigen Zeit wird der Tod gerne ausgeblendet. Wie gehst du persönlich damit um?

Mal so mal so. Ich genieße jeden Tag und hoffe, dass immer ein weiterer folgt. Sterben müssen wir ohnehin alle. Da kann man nix machen, außer das bestmögliche rauszuholen.

10. Ich lege dir 1000 Euro in bar auf den Tisch und einen Zettel, auf dem steht “Hiermit verkaufe ich dem Besitzer dieses Vertrags meine Seele”. Würdest du das Geld nehmen und ihn unterschreiben?

Meine Seele will ohnehin niemand. Damit wäre ich schonmal aus dem Schneider. Reinhypothetisch betrachtet würde ich es aber auch nicht machen wollen. Bin immer schon gerne mein eigener Herr gewesen. Und 1000€? Ich bitte dich, hänge noch ein paar Nullen ran und vielleicht… nein.


Wie dem auch sei, ich wünsche euch für heute Abend ganz viel Spaß und seid nicht allzu fies im erschrecken. Nicht das noch jemand vom Stuhl kippt. Wobei… 😉

Advertisements

4 Kommentare zu “Halloween-Blogparade”

  1. Uuuh, ich bin famos. Me gusta.

    Tolle Antworten, wie erwartet. Sonst würde ich dich ja nicht immer nominieren. Höhö.
    Aber bitte stehe niemals vor mir mit den Worten „Are you my mommy?“. Das wäre mir zu gruselig.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s