[Film] Exodus: Götter und Könige (2014 GB/US/ES)

Exodus-Header

Die cinematische Erlösung bleibt uns Ridley Scott mit seinem neuesten Streich Exodus: Götter und Könige schuldig…

Es ist immer wieder faszinierend zu beobachten, wie den großen Filmemachern das Geld in den Hintern geschoben wird, und die Geschichte dabei auf der Strecke bleibt. Exodus: Götter und Könige fängt interessant an, stolpert dann aber von Station zu Station, gerät dabei immer wieder aus dem Tritt und verscheuert seine Darsteller geradezu.

Exodus-Cast
Am Anfang standen zwei Brüder…

Warum Scott nun unbedingt Sigourney Weaver oder Aaron Paul für ihre paar Minuten gecastet hat, bleibt für mich ebenso unverständlich, wie so einiges andere in der Geschichte. So richtig ärgerlich dürfte es aber für Joel Edgerton als Ramses sein, der nicht nur zum machtgeilen Arsch degradiert wird, sondern auch die undankbarsten Dialoge für sich verbuchen muss, die ihm nicht nur die tragischen Züge vernichten, sondern teils auch albern wirken. Dabei bleibt gerade er die greifbarste Figur im Geschehen, einer, der noch das beste aus seiner Rolle machen kann. Zumindest lässt sich besagte Tragik hinter seiner Figur erahnen.
Jedoch ist das alles nur ein kleiner Tropfen auf dem heißen Stein. Christian Bale als Moses bleibt über die gesamte Laufzeit von viel zu langen 151 Minuten unnahbar, sein Hintergrund wird für selbstverständlich angesehen, Ecken und Kanten sucht man die meiste Zeit vergebens. Dazu kommt, dass er sich wortwörtlich von Plotpoint zu Plotpoint schleppt, hier mal eine unbekannte Weile in seinen Handlungsstrang gepackt wird und dort mal neun Jahre verstreichen, anderes, interessanteres, währenddessen auf der Strecke bleibt. Es wird gesprochen und gelaufen, aber wirklich erzählt wird dabei nur wenig.

Inszenatorisch ist der Film nett, die Requisiten und Kulissen sehen in der Tat gut aus, der CGI-Overkill zum Schluss weiß den schicken Eindruck jedoch zu trüben. Überhaupt scheint mir die Hälfte des Budgets allein für die Optik draufgegangen zu sein, für das schwache Drehbuch blieben geschätzt nur ein paar Ocken über. Zur Halbzeit konnte ich die blutleere Handlung des Films schon gar nicht mehr Revue passieren lassen, das meiste hatte ich bereits wieder vergessen (oder verdrängt).

und seinen Bruder verbannte...
und seinen Bruder verbannte…

Ärgerlich, doch zumindest bleibt die Gewissheit, dass Exodus: Götter und Könige besser als Darren Aronofskys Noah gelungen ist. Was aber auch nicht wiklich einer Meisterleistung nahekommt…
Es ist lediglich ein effektvolles, aufgeblasenes Möchtegernmonument, dem es an standfesten Fundament fehlt.

5/10 Punkte

Exodus-PosterExodus: Götter und Könige [Exodus: Gods and Kings]
Jahr: 2014 GB/US/ES
Regie: Ridley Scott | Drehbuch: Adam Cooper, Bill Collage, Jeffrey Caine, Steven Zaillian
Cast:
Christian Bale, Joel Edgerton, John Turturro, Aaron Paul, Sigourney Weaver, Ben Kingsley, Indira Varma, Hiam Abbass, María Valverde, Kevork Malikyan, Golshifteh Farahani, Ben Mendelsohn, Dar Salim, Tara Fitzgerald, Ghassan Massoud, Giannina Facio, Andrew Tarbet

Bilder via: gameswelt.net; screenrant.com; moviepilot.com; exodus-derfilm.de; screenslam.com

Advertisements

5 Kommentare zu “[Film] Exodus: Götter und Könige (2014 GB/US/ES)”

    1. Nachvollziehbar. Allerdings hat mich Ramses‘ Figur doch wenigstens etwas mitreißen können.
      Ironischerweise hätte ich mir den Film ein paar Tage später doch nochmal anschauen _können_-
      Die Optik reißt einiges heraus und auch wenn mich die Darstellung Gottes (oder eines seiner Boten, whatever) gestört hat, so fand ich die stichelnde Art stark gemacht.
      Na wie gesagt, auf eine erweiterte Fassung wäre ich gespannt, die muss, wenn sie denn kommt, einiges rumreißen.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s