If I had a TARDIS…

If I had a TARDIS… eine Frage, die sich jeder Whovian irgendwann unweigerlich stellen muss. Von Nydamit gestartet und in eine 7-teilige Reiseliste umgemodelt und bei Miss Booleana stiebitzt, lege nun ich meine Reisepläne offen: Wohin würde man reißen, wenn einem Raum und Zeit offen läge? Schwierig, gerade wenn der Wunsch immer größer wird, mehr von der Welt oder gar dem Universum zu entdecken. Aber Nydamit war fair genug, und grenzte die Fragerunde auf einen Trip in die Vergangenheit ein, bei dem man nur auf der Erde bleiben und nicht in der Geschichte herumpfuschen darf. Also auch keine Rennerei, um wilden Aliens zu entkommen. Aber einen Doctor darf ich doch mitnehmen? Dann bitte Nummer 12!

7. Mittelalter – 1165
Meine Stadt „wurde“ vor kurzem 850 Jahre alt. Somit würde ich gerne mal die Anfänge dieses kleinen Städtchens ergründen und im Anschluss daran quer durch Europa reisen wollen, um mir einen tieferen Einblick in diese düstere Zeit des (späten Mittelalters) zu verschaffen. Burgen erkunden und auf Waldwegen den Räubern bei ihrem dreckigen Handwerk zusehen. Bauern, wie sie in härtester Knochenarbeit ihre Felder bestellen und ein Ritterturnier besuchen… Das wäre doch ein schöner kultureller Einstand.

6. Japan Sengoku-Zeit ~1477-1573 – Zeit der Samurai
Ich fürchte, ich habe ein sehr romanisches Bild dieser ehrwürdigen Krieger im Kopf und das würde ich sehr gerne auf Korrektheit überprüfen. Überhaupt einen Einblick in die frühe japanische Kultur erhaschen zu können, wäre schon fantastisch.

5. Deutschland 1937-1945 – Zweiter Weltkrieg
Man hört viel, man liest viel, man erfährt viel. Und doch schwingt immer ein Funken Ungläubigkeit mit, weil man sich manches schlicht und ergreifend gar nicht vorstellen kann. Wie es damals zuging, die Bevölkerung total kaputt, die Propaganda lautstark und omnipräsent… Die Angst vor der SS/SA/etc. und noch dazu dieses Gefühl, der totalitären Regierung schutzlos ausgeliefert zu sein, in einer der dunkelsten Stunden Deutschlands. Wenn sich dann noch Menschen zusammenraufen und gegen dieses System aufbegehren… das alles wirkt auf mich noch immer so surreal, dass ich das gerne mal erleben würde. Für einen Tag. Rein aus Interesse. Und um zu begreifen.

4. Houston 1969 – Mondlandung
Es war der Anfang im Bestreben, Menschen auf einen anderen Planeten zu schicken. Auch wenn es 1969 „nur“ der Mond war, so würde ich nur zu gerne im Kontrollzentrum Mäuschen spielen und bei der Apollo 11 Mission zusehen wollen. Wie krass muss denn die Spannung im Raum gewesen sein, das Leben der Astronauten am seidenen Faden, Milliarden von Kosten und dann die glückliche sanfte Landung  sowie die ersten Schritte der Menschheit auf dem Mond. Wenn sich der Druck löst und wie wild gejubelt wird… Das würde ich zu gerne mal miterleben.

3. Boston 1773 – Boston Tea Party
Einmal gegen das System aufbegehren und für die eigene Unabhängigkeit, wenn auch nur in finanzieller Form, kämpfen… Oder zumindest beobachten, wie sich einige der Bürger Bostons an den Ladungen der East India Trading Company vergehen, um ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen. Man schmunzelt gerne bei dem Gedanken, aber wie diese Art der Rebellion vonstatten ging, das würde ich sehr gerne mal erleben.

2. Amerika 1962 – Kubakrise
Zum einen würde ich gerne die Öffentlichkeit beobachten, wie sie mit dem ganzen Propagandageschwätz und der ständigen Angst im Nacken zurechtfindet und wie sich der Druck auf ihren Alltag ausübt. Und dann würde ich gerne an der Ferse vom damaligen Präsidenten John F. Kennedy kleben und ihn durch die 15 Tage der expliziten Krise begleiten wollen. Die absolute Macht in den Händen, aber auch die immer präsente Möglichkeit, einen Atomkrieg auszulösen. Vielleicht würde ich auch hin und her pendeln und mal bei Kennedy und mal bei Chruschtschow reinschneien.

1. Antikes Rom – Feldzüge
Seit ich ein kleines Kind bin hege ich große Begeisterung für die Militärhistorie. Vermutlich lässt sich dieses Interesse mit dem Film Gladiator verknüpfen, was auch mein erster richtiger Berührungspunkt mit den kampfversierten Römern war. Später kamen dann unzählige Bücher dazu, u. a. die Rom-Reihe von Simon Scarrow, die euch ja nicht mehr ganz unbekannt sein dürfte. Und so wuchs und wuchs das Interesse, das alles mal mit eigenen Augen zu sehen. Ob nun auf einem Feldzug in Britannien, der die Römer an ihre Grenzen brachte, oder gegen die Germanenstämme. Und wenn wir schon dabei sind: Einen Besuch in einer Therme in der Haupstadt des römischen Reiches könnte man danach auch noch einschieben…


Wo würdet ihr euch herumtreiben, wenn euch Tür und Angel zu jedem Ort zu jeder Zeit in der Vergangenheit freistünde? Würdet ihr euren Vorfahren nachstellen, besondere Ereignisse der Weltgeschichte aus nächster Nähe beobachten oder doch nur mal mit bestimmten Persönlichkeiten abhängen? Lasst es mich wissen und erstellt euren eigenen Reiseplan!

Bild via thetardisteam.com

Advertisements

27 Kommentare zu „If I had a TARDIS…“

  1. Schön, dass der Beitrag immer mehr Teilnehmer findet. Die Boston Tea Party klingt sehr spannend, daran hatte ich bisher noch gar nicht gedacht.

    Pass nur auf, dass du während der Kubakrise nicht aus Versehen den falschen Knopf drückst 😉

    Gefällt mir

  2. Nun, die Mondlandung hatte ich mir auch überlegt, Kuba-Krise und Boston Tea Party wären auch was für mich. Aber mal ehrlich: Wenn man schon eine Tardis hat, dann kann man doch gleich alle diese tollen Momente ansteuern, oder nicht? 😀

    Gefällt 1 Person

    1. Wollte schon beim letzten Platz schummeln und einen unglaublich vollgepackten Trip mit meinen restlichen Wünschen planen. Also mehrere unterschiedliche Ziele aufeinmal. Aber einmal an die Regeln halten… kann man ja mal machen. 😉
      Und ja, dafür ist die TARDIS ja eine TARDIS. 😀

      Gefällt 1 Person

                    1. Jaja, dann traut sich mal wieder niemand. 😛

                      Ich find es eben witzig – also, zumindest für mich – unerwartete Sachen zu sagen, gerade dann, wenn ich damit die eigentliche „Erwartung“ voll ins Leere laufen lassen kann. 😈 😉

                      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s