Media Monday #216

Kurz und schmerzlos: Der Media Monday.

1. Kein Anspruch, kein Niveau, kein gar nix; trotzdem finde ich ja Wer ist die Braut? mit David Tennant richtig klasse, denn irgendwo ist diese unverblümte Liebesschmonzette doch tatsächlich liebenswürdig geraten.

2. Der längste Tag ist einer dieser zeitlosen Klassiker, schließlich sieht man solch ein Ensemble nicht alle Tage. und die drei Stunden vergehen auch schneller, als so gewisse moderne Filme…

3. Aus der Figur des Johnny Depps könnte man eigentlich viel mehr machen wie ich finde, denn er hatte mal vor langer Zeit gezeigt, dass er doch ganz gut schauspielern kann, ohne sich ständig zu wiederholen. Daher bin ich schon auf Black Mass gespannt…

4. Die erste Staffel von Helix konnte meine Erwartungen leider überhaupt nicht erfüllen, weil die an sich vielversprechende Idee vollkommen inkompetent gegen die Wand geklatscht wird, in der Hoffnung so etwas brauchbares vom Boden kratzen zu können. Na wenigstens war wieder der gute Hiroyuki Sanada dabei. Aber um ehrlich zu sein, das machte den Kohl auch nicht mehr fett.

5. Aus einem Animations- einen Realfilm zu machen oder anders herum ist in meinen Augen nicht auf sehenswerte Weise machbar und noch weniger vertretbar. Was im Animationsfilm/Anime funktioniert, sieht im Realfilm einfach nur käsig aus. Da fehlt der gewisse Pepp und der Reiz des Außergewöhnlichen. Animationsfilme folgen eben ihren ganz eigenen Pfaden und Strukturen. Und das ist auch gut so.

6. Haruki Murakami schreibt eigentlich durchweg großartige Bücher, zumindest behaupte ich das nach zwei gelesenen Romanen einfach mal so. Aber die verfügen trotz ihrer Einfachheit über so viel Spritzigkeit, was sie zu einer angenehmen Lektüre macht. Auch wenn die Hauptfiguren nicht gerade zu den glücklichsten ihrer Zunft zählen.

7. Zuletzt habe ich mir die letzten sechs Folgen der ersten Staffel von Helix reingepfiffen und das war beinahe so blöd wie Wayward Pines , weil sich die Drehbuchschreiber nicht mehr auf einen Handlungsstrang zu einigen schienen und das Staffelfinale vollkommen fernab vom Schuss geschrieben haben. Aber die Serie war sowieso viel zu vertwisted, als dass da noch Spannung hätte aufkommen können. Ganz schwache Nummer in meinen Augen.


Kommt gut in die Woche und holt euch bei den frostigen Temperaturen da draußen bloß keinen Schnupfen… 😉

Advertisements

20 Kommentare zu „Media Monday #216“

  1. Zustimmung zum längsten Tag und zu Animationsfilmen! Ich find das immer schräg, wenn sie diese Kampf- oder Sprungszenen umzusetzen versuchen und man einfach nur sieht, dass die halt an nem Kabel hochgezogen werden, weil die komplette Haltung danach aussieht. Naja…

    Murakami, da sagst du was und machst mich nur noch neugieriger! :mrgreen:

    Gefällt mir

    1. Ganz genau. Wenn sie es nicht so machen, sind sie zu weit von der Vorlage weg und wenn sie es machen… ja. Dann sieht es nicht natürlich aus.
      Ich würde mal sagen, du hast deinen singenden Beitrag ein Buch zu früh verfasst! 😀

      Gefällt mir

    1. Ja, aktuell scheint es wie verhext zu sein. Nebenbei schaue ich zwar immer mal wieder eine Animeserie, aber auch da bleiben die Kracher derzeit aus. Hmm. Als nächstes fange ich mit „The Strain“ an. Habe da zwar mittlerweile gedämpfte Erwartungen, aber die Vorlage ist nicht schlecht. Und danach gebe ich mir wieder etwas hochkarätiges. „Orphan Black“ liegt schon provokativ neben dem TV…
      „Shameless“ weiß ich nicht, ob ich damit auf Dauer glücklich werden würde. Aber die Trailer auf FOX sehen echt klasse aus. Na mal sehen… werde die Review von dir abwarten. 😉

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s