31 Tage – 31 Filme: Tag 18

Tag 18 – Welcher Film enthält deinen Lieblingsbösewicht?

Wieder so eine Frage wie schon letzte Woche. Es gibt so viele fetzig fiese Figuren, die meine Aufmerksamkeit vollends auf sie richten können. Das pure Böse, das so abgrundtief elend sein kann, und trotzdem so viel interessanter, als alles andere.

Aber gut, die Antwort wird eingegrenzt und weil diese Entscheidung echt haarig ist, müssen gleich zwei getroffen werden. Anfangen möchte ich dabei mit der Vielschichtigkeit eines Gary Oldman. Egal ob in Léon, der Profi oder in Air Force One… er ist einfach super. Egal wo, egal wann, egal wie, egal wer. Immer diesen leicht durchgeknallten Einschlag in der Rolle, aber auch immer diese Faszination für die Figur, die sich unwillkürlich und ganz von allein ihr gegenüber einstellt. Gerade solche Actionflicks leben vom interessanten Gegenspieler, ohne den ein Film dieser Art ganz schnell in die Hose gehen könnte.
Und dank der Bildersuche muss ich heute Abend einen Film mit Oldman gucken. Na toll…

Also: Ivan Korshunov in Air Force One

via die-hard-scenario.wikia.com

Unangetastete Nummer eins ist übrigens auch ein Brite. Jason Isaacs. Oha. Was der für eine eiskalte Ausstrahlung rüberbringen kann. Vielleicht liegt es auch am guten Aussehen, aber als Col. Tavington kann er noch so gefühlskalt sein, ich hänge diesem skurpellosen Mistkerl immer wieder an den Lippen, ganz egal wie eiskalt er auch sein mag. Ich schätze ähnlich und ohne jegliches Moralempfinden agiert nur ein Hannibal Lecter… was das ganze wieder so faszinierend gestaltet. Und Faszination muss solch ein Typus schon mitbringen, damit die Rolle im Film funktioniert. Meint ihr nicht auch?

Ergo: Col. William Tavington in Der Patriot

via hdmoviespoint.com

Was macht für euch den Bösewicht schlechthin aus? Muss er einfach nur abgrundtief böse sein, braucht es bestimmte Macken, müssen sie moralische Grenzen überschreiten, um zu funktionieren. oder ist das etwas unerklärliches, wenn euch ein Fiesling einfach zusagt?

Die restlichen Tage findet ihr hier in einer Übersicht.

<- Tag 17 | Tag 19 ->

Advertisements

16 Kommentare zu “31 Tage – 31 Filme: Tag 18”

    1. Letzterer ist beileibe auch kein Film, den man gesehen haben muss. Aber er macht mit seiner 90ies attitude so viel Spaß. Und die Besetzung lässt ebenfalls frohlocken. Der kommt übrigens ziemlich häufig im TV.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s