31 Tage – 31 Filme: Tag 25

Tag 25 – Welcher Film ist die gelungenste Verfilmung einer literarischen Vorlage?

Nichts einfacher als das. Eine Liste, die sich mit dieser Frage befasst hat, findet ihr übrigens hier.
Es gibt genau zwei Bücher, bei denen ich die Verfilmung als mindestens genauso gut erachte, wie die zugrundeliegenden Bücher. Zum einen, weil sie die literarisch beschriebene Welt genau so wirken lassen, wie man sie sich beim lesen vorgestellt hat, und zum anderen, weil sie überflüssige Passagen streichen und die Geschichte auf ihren Kern reduzieren. Die das Buch repräsentieren ohne Schnörkel in der Geschichte zu schlagen und dem Begriff „Verfilmung“ tatächlich gerecht werden.

So geschehen bei Grüne Tomaten aus dem Jahre 1991. Da ich mich nur ungern wiederhole und Stammleser sowieso schon Bescheid wissen, verweise ich einfach auf die beiden Gedankenschnipsel, die ihr in der Liste, als auch im verlinkten Text zum Film wiederfindet.

gruene-tomaten-poster_article

Der andere Film, der mir mindestens genauso gut gefiel wie das Buch, ist Harry Potter und der Gefangene von Askaban. Leider kann ich mich nur noch spärlich an die Zeit erinnern, in der ich die Bücher förmlich verschlungen habe. Die Filme hatte ich dafür relativ zeitnah gesehen und war vom Gefangenen von Askaban unendlich beeindruckt. Denn endlich kam man vom kindlichen Grundton weg, die Buchreihe, als auch die Filme wurden sichtlich erwachsen und überzeugten von nun an durch die düstere Stimmung, in der Harry, Ron und Hermine ihre Abenteuer in Hogwarts bestehen mussten. Es ist ein Film, an dem ich wirklich kaum etwas auszusetzen habe, der mit einer fantastischen Besetzung aufläuft (Gary Oldman als Sirius Black hatte schnell mein Herz gestohlen), zwar etwas ernster wird, aber trotzdem diesem jugendlichen Esprit nacheifert.

Den Film könnte ich tatsächlich auch immer und immer wieder sehen. Ganz dolles Ding, das Alfonso Cuarón (Children of Men, Gravity) präsentierte.

via imdb.com

Die restlichen Tage findet ihr hier in einer Übersicht.

<- Tag 24 | Tag 26 ->

Advertisements

14 Kommentare zu „31 Tage – 31 Filme: Tag 25“

  1. Hach, Harry Potter!
    Großer Teil meiner Kindheit/Jugend. Askaban ist wohl die mit Abstand beste filmische Umsetzung, zwischen ein paar ganz netten oder teilweise nicht sehr geglückten Teilen.
    Landet bei mir bis heute auch immer mal wieder im Player! 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s