31 Tage – 31 Filme: Tag 31

Tag 31 – Welchen Film wirst du als Nächstes sehen?

Lang lang ist’s her und eigt. hätte der 31. Tag der Aktion bereits anfang des Monats über die Bühne gehen sollen. Aber mal vergisst man es, mal hat man partout keine Antwort auf die Frage parat. 31 Tage – 31 Filme: Tag 31 weiterlesen

Advertisements

[Serie] Hellsing Ultimate OVA X (2012 JP)

Hellsing-Ultimate-OVA-X---Header2

Alucard, Seras Victoria, Lady Integra Fairbrooks Wingates Hellsing… sie alle haben wir nun schon durch 9 OVAs und ein Special begleitet. Nun folgt mit OVA X das letzte Puzzlestück im undurchsichtigen Gefüge des kriegsbesessenen Majors in der blutrünstigen Schlacht gegen den Grafen.

Handlung

Lady Integra und Seras Victoria betreten die abgestürzte Deus Ex Machina um dem Major entgegenzutreten. Dabei müssen sie jedoch erst den Hauptmann passieren, der nun sein wahres Selbst offenbart. An anderer Front scheint der Verräter zur Strecke gebracht zu sein, dennoch schwebt Alucard in größerer Gefahr als ihm bewusst ist. Wird dem Grafen seine eigene Arroganz zum Verhängnis?
[Serie] Hellsing Ultimate OVA X (2012 JP) weiterlesen

Media Monday #239

media-monday-239Gerade einmal sechs Filme in diesem Jahr erst gesehen, dafür aber knapp 75 Serienepisoden. Irgendetwas läuft doch falsch… aber in gut zwei Wochen wird sich das auch wieder ändern. Dann werden nämlich Massen an Filmen nachgeholt. Aber jetzt kommt erstmal der (nicht mehr ganz so) obligatorische Media Monday des Medienjournals dran:

1. Wäre doch mal angenehm, wenn häufiger richtig frische Ideen in Filme verwandelt würden, so wie etwa zuletzt mit/in Media Monday #239 weiterlesen

[Film] Lady Vengeance (2005 KR)

Aufstufung von 6,5 auf 8 Punkte. Manchmal tut es eben gut, Filmen eine zweite Chance zu geben.

Bei der ersten Sichtung ging vieles aus Lady Vengeance schlicht und ergreifend an mir vorbei. Dann war er noch so lang und überhaupt…
Jetzt kam ich aus dem Grinsen gar nicht mehr heraus. Wie konnte ich diese feinfühlige Symphonie der Rache damals nicht erkennen? Wird man älter oder einfach nur aufmerksamer, wenn man sich mehr und mehr mit Film beschäftigt? Wahrscheinlich beides.

Jedes Mal wenn ich einen Film aus der Rachtrilogie sehe, bin ich versucht zu sagen das ist der groteskeste Film der Reihe! Weil… so und so! Tatsächlich lässt sich das aber gar nicht so einfach festmachen, denn dazu ticken Sympathy for Mr. Vengeance, Oldboy und eben Lady Vengeance viel zu unterschiedlich. Natürlich finden sich Parallelen, dennoch achtet man viel mehr auf die Unterschiede, die sich zwischen den Filmen auftun. Und das ist das wirklich herausragende, an den Arbeiten von Park Chan-wook: Er nimmt sich ein einziges Hauptthema und kreiert daraus drei vollkommen andersartige Filme. Und doch erkennt man seine Handschrift. Immer und immer wieder. Aber genug der Schwafelei. [Film] Lady Vengeance (2005 KR) weiterlesen

Liebster Blog – Award #WasWeißIchSchon

Franzi wirft wieder mit Liebster Award-Nominierungen um sich und so langsam sammeln sich die Dinger. Ein paar sind noch abgespeichert, die nach der Klausurenphase im Februar dann hoffentlich abgearbeitet werden können. Aber da ich gerade um halb drei in der Nacht nichts besseres zu tun habe, darf diese Runde gleich ausgespielt werden. Außerdem sind die Fragen wieder ganz toll und entlocken das ein oder andere persönliche. Wird das vielleicht sogar die schnellste Beantwortung ever? Jedenfalls danke, werte Franzi! Liebster Blog – Award #WasWeißIchSchon weiterlesen

Blogparade: 10 x Ich – Filme aus meinem Geburtsjahr

Oberpappnase Friedl von Grimm hatte die vorzügliche Idee einer Blogparade, an die ich mich spontan mal ransetze. Da wir uns den selben Jahrgang teilen (ich war aber bestimmt vor dir da, ätsch!), wird ausgewichen. Bei unserem diversen Filmgeschmack sowieso nur halb so wild…
Also denn, schauen wir mal, was uns das Jahr 1993 noch so alles beschert hat. Beschränkt wird sich dabei auf Filme, die ich schon gesehen habe und zu denen eine gewisse Bindung besteht: Blogparade: 10 x Ich – Filme aus meinem Geburtsjahr weiterlesen

[Film] Prinzessin Mononoke (1997 JP)

Ghibli-Filme zeichnen sich stets aufs neue damit aus, ihre zumeist fantastischen Geschichten mit Subtext zu versehen, die auch – oder gerade – erwachsene Menschen ansprechen und zum Grübeln anregen. Obwohl ich mich im Œuvre des Animationsstudios unter Leitung Hayao Miyazakis noch zu wenig auskenne (Chihiros Reise ins Zauberland konnte ich leider kaum etwas abgewinnen), wage ich jedoch trotzdem schon vorab die These, dass es sich bei Prinzessin Mononoke um einen Film handelt, der mit seinem inhaltlichen Anspruch überrascht. Ob nun im offensichtlichen Sinne, wie zum Beispiel die profitorientierte und skrupellose Gesellschaft und ihre interne, komplexe Verzweigung, auf die der junge Prinz Ashitaka während seiner Suche nach Rettung trifft, oder im unterschwelligen Sinne der belebten Natur, was teils auch nur mittels kleiner, mit den Köpfen klappernder Waldgeister vorgeführt wird. [Film] Prinzessin Mononoke (1997 JP) weiterlesen

Alan Rickman – Ein stoischer Kerl verlässt die Bühne

Alan Rickman (21.02.1946 – 14.01.2016)


Das Jahr 2016 steckt noch in den Kinderschuhen und dennoch hat die Welt der Künste erneut einen herben Verlust zu verbuchen: Der britische Schauspieler Alan Rickman ist tot.
Der heutigen Generation allgemein bekannt als der fiese, wenn auch tragische Professor Severus Snape in den Harry Potter-Verfilmungen, bleibt er den 90ern insbesondere als ikonischer Stirb Langsam – Bösewicht Hans Gruber oder gemeiner Sheriff von Nottingham in Erinnerung. Alan Rickman, das generationenübergreifende Phänomen mit der einzigartigen Stimme, hat seine letzte Vorstellung gegeben und erlag laut Medienberichten am 14. Januar seinem Krebsleiden. Er wurde 69 Jahre alt. Alan Rickman – Ein stoischer Kerl verlässt die Bühne weiterlesen