Media Monday #239

media-monday-239Gerade einmal sechs Filme in diesem Jahr erst gesehen, dafür aber knapp 75 Serienepisoden. Irgendetwas läuft doch falsch… aber in gut zwei Wochen wird sich das auch wieder ändern. Dann werden nämlich Massen an Filmen nachgeholt. Aber jetzt kommt erstmal der (nicht mehr ganz so) obligatorische Media Monday des Medienjournals dran:

1. Wäre doch mal angenehm, wenn häufiger richtig frische Ideen in Filme verwandelt würden, so wie etwa zuletzt mit/in The Revenant die gemächliche Machart in den Mittelpunkt des Mainstreamkinos gerückt wurde. Dennoch ist der Film aus meiner Sicht vollkommen überbewertet und abgesehen von der eindrucksvollen Kameraarbeit Lubezkis – die mich nach dem x-ten Schnappschuss vom Mond aber auch schon ziemlich schnell genervt hat – arm an Nährwert. Viel erzählt wird nämlich nichts und das wesentliche erst gar nicht gezeigt.

2. Der Western hat mich ja früher mal gereizt, mittlerweile allerdings kommt da kaum noch nennenswerter Output aus dem verstaubten Genre. Vielleicht kann ja Bone Tomahawk überzeugen. Der allgemeinge Konsens scheint sich ja sehr über diesen Western/Horrormix zu freuen.

3. Rückblickend hätte ich ja gerne die Lebenszeit, die ich für das Grey’s Anatomy Bingewatching vergeudet habe, zurück, denn eigentlich sollte ich besser lernen. Kommt davon, wenn man kein Lernmensch ist und sich nach der Deadline im Rücken sehnt.

4. Bill Nighy spielt gefühlt immer dieselben Rollen, schließlich ist er ein sympathischer Kauz, den man nunmal als diesen coolen Onkel hätte.

mainimage2

5. Eines der Bücher, die ich in nächster Zeit unbedingt lesen möchte/sollte wird in den nächsten beiden Wochen angegangen. Wie sollte es auch anders sein, handelt es sich dabei um Naokos Lächeln von Haruki Murakami. So krass hat es mir noch kein Autor angetan…

6. Das Überangebot an Serien einmal vernachlässigend, freue ich mich ja derzeit am meisten auf The Night Manager, einer BBC-Miniserie, die auf dem gleichnamigen Werk von Thrillergenie John Le Caré beruht. Und verzeiht die Ketzerei, aber Hugh Laurie ist hier der, der mich am Wickel hat.

7. Zuletzt habe ich so vor mich hin prokrastiniert und das war geht so, weil doch allmählich das schlechte Gewissen näherrückt.

Advertisements

11 Kommentare zu “Media Monday #239”

  1. Man kann nicht immer viele Filme sehen – das musst du dir immer wieder sagen 😉 Ich selbst hab es auch dieses Jahr recht gemütlich angehen lassen, den ersten Film des Jahres erst am 05.01. gesehen und insgesamt mehr auf die Auswahl geachtet. Weniger Zeit heißt mehr selektieren. So schlecht ist das gar nicht 😉

    Gefällt mir

  2. Ich habe gerade mal nach gezählt… bin auch schon bei 43 Serienepisoden dieses Jahr, dabei habe ich in den letzten 7 Tagen genau eine gesehen. 😀
    7. – kommt mir irgendwie bekannt vor…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s