[Serie] Residue (2015 GB)

Residue. Abfall. Überbleibsel. Was nun aber genau übrig geblieben ist, als in einer dystopisch angehauchten Stadt irgendwo in England eine Bombe hochgeht und rund 8 Quadratkilometer Wohnfläche unbewohnbar macht, das weiß niemand so recht. Weder die Fotografin Jennifer (Natalia Tena; Game of Thrones), noch der Pressesprecher des Premierministers, Jonas Flagg (Iwan Rheon; Game of Thrones). Fest steht nur, dass eine Quarantänezone um das Gebiet errichtet wurde, um das umliegende Wohngebiet zu schützen. [Serie] Residue (2015 GB) weiterlesen

Advertisements

[Film] Macbeth (2015 GB/FR/US)

In der Fülle der Shakespeare-Verfilmungen wundert es mich tatsächlich noch immer, wie es den unterschiedlichsten Regisseuren gelingt, dem Stoff immerzu neue Seiten abzuringen. So gleichen sich die wenigsten Adaptionen, der Fokus scheint immer in Bewegung zu sein. Der australische Regisseur Justin Kurzel entlockt der Geschichte um den machthungrigen Thanen Macbeth wieder neue Facetten und lässt die alten Worte in moderner cinematischer Poesie schwelgen. [Film] Macbeth (2015 GB/FR/US) weiterlesen

Media Monday #252

media-monday-252-400x181

Woah, a wild Media Monday appeared! Holy …!
Ach herrje, hier ist mal wieder völig tote Hose. Zwar gab es zumindest eine Filmreview in der vergangenen Woche, aber auch da war ich schon hart am ackern, diese überhaupt fertig zu bekommen. Es flutscht derzeit einfach so gar nicht und der Unistress hat mich nach einer Woche bereits auch schon wieder mächtig am Wickel. Ist derzeit alles ein bisschen viel, dennoch versuche ich natürlich mein bestes, zumindest einmal die Woche eine Review rauszuhauen. Nur nehmt es mir derzeit bitte nicht übel, wenn ich mich seltener auf euren Blogs tummle. Hier kommt ja auch einiges zu kurz- was schlichtweg meinem nicht vorhandenen Zeitmanagement geschuldet ist. Dennoch lasse ich mich nicht lumpen und beantworte auf meinem neuen Laptop erstmals eine weitere Ausgabe des Media Mondays! Nachdem es die letzten beiden Wochen ja auch so vorbildlich geklappt hatte… *hust*

1. Die Geschlechterrollen in Hollywood-Filmen Media Monday #252 weiterlesen

[Film] Naokos Lächeln (2010 JP)

Jetzt gehört die titelgebende Literaturvorlage schon nicht zur besten ihres Fachs. Warum also ausgerechnet Norwegian Wood die Popularität und Verfilmung nach sich ziehen durfte, entzieht sich meiner Erkenntnis.
Jedenfalls sollte nur kurz erwähnt werden, dass sich die Verfilmung von Naokos Lächeln einigermaßen eng an die Vorlage hält, jedoch die interessantesten Dinge ausklammert. Und das hat einen Grund. [Film] Naokos Lächeln (2010 JP) weiterlesen

[Literatur] Naokos Lächeln (1987)

Ich merke allmählich, wie sehr ich nach literarischer Abwechslung lechze. Denn obwohl ich noch immer nicht genug von Haruki Murakamis Werken bekommen kann, machte sich bei der Lektüre dezente Stilmüdigkeit breit. Damit ist jedoch hier und jetzt Schluss, womit wir auch gleich beim Thema wären und direkt mit der Besprechung loslegen.

Wenn wir über Naokos Lächeln reden, dann reden wir über eines der populärsten Werke der japanischen Kultur, welches gerade unter Jugendlichen hohen Anklang fand und auch heute noch immer findet. Die Geschichte spielt sich während der Studentenproteste Ende der 60er Jahre ab und handelt vom jungen Studenten Tōru Watanabe, der sich zu zwei völlig unterschiedlichen Frauen hingezogen fühlt und mit sich und seiner Unschlüssigkeit hadert. Denn während die eine, Naoko, geheimnisvoll und verschlossen ist, geht Midori in ihrer lebenslustigen und extrovertierten Art auf. [Literatur] Naokos Lächeln (1987) weiterlesen

[Serie] Darker Than BLACK – Staffel 1 (2007 JP)

A night sky full of cries
Hearts filled with lies
The contract – is it worth the price?
A soul pledged to the darkness
Now I’ve lost it
I know I can kill
Does truth exist beyond the gates?

Manchmal versteht man die Welt nicht mehr. Oder den eigenen Verstand. Da gibt es Serien, die dir bereits in der ersten Folge den Mittelfinger entgegenstrecken und ihn 25 Folgen über konsequent vor der Nase herumwedeln. Denn Darker Than BLACK erklärt so rein gar nichts. Wirft Fragen auf und verweigert jedwede Antwort. Und trotzdem schleicht sich dieser Anime gänzlich unverhohlen in das serienaffine Herz.  [Serie] Darker Than BLACK – Staffel 1 (2007 JP) weiterlesen