Media Monday #252

media-monday-252-400x181

Woah, a wild Media Monday appeared! Holy …!
Ach herrje, hier ist mal wieder völig tote Hose. Zwar gab es zumindest eine Filmreview in der vergangenen Woche, aber auch da war ich schon hart am ackern, diese überhaupt fertig zu bekommen. Es flutscht derzeit einfach so gar nicht und der Unistress hat mich nach einer Woche bereits auch schon wieder mächtig am Wickel. Ist derzeit alles ein bisschen viel, dennoch versuche ich natürlich mein bestes, zumindest einmal die Woche eine Review rauszuhauen. Nur nehmt es mir derzeit bitte nicht übel, wenn ich mich seltener auf euren Blogs tummle. Hier kommt ja auch einiges zu kurz- was schlichtweg meinem nicht vorhandenen Zeitmanagement geschuldet ist. Dennoch lasse ich mich nicht lumpen und beantworte auf meinem neuen Laptop erstmals eine weitere Ausgabe des Media Mondays! Nachdem es die letzten beiden Wochen ja auch so vorbildlich geklappt hatte… *hust*

1. Die Geschlechterrollen in Hollywood-Filmen erfahren gerade eine angenehme Wendung, auch wenn natürlich noch immer mehr als genug Handlungsbedarf besteht. Noch schöner wäre es, wenn dabei nicht auf bereits existierende Franchises wie The Expendables/Mercenaries oder Ghostbusters gesetzt werden würde, sondern das ganze etwas kreativer und mit neuem Ausgangsstoff angegangen würde. Angegangen werden würde… klingt ja genau nach der Art von Zukunftsmusik…

2. Meine vermeintliche Disziplin wird der Sache nicht annähernd gerecht, denn wenn ich gerade so auf die Uhr schaue, schaffe ich es gar nicht mehr, mich für meinen heutigen „Arbeitsaufwand“ gebührend zu belohnen. *seufz*

3. Ich trauere ja immer noch meiner Kinobilanz aus dem letzten Jahr hinterher. Aus meinem Vorsatz, öfters in die Mainzer Preview zu gehen, wurde bisher leider nichts.

4. Darker Than Black hätte gerne fortgesetzt werden können, denn obwohl es noch eine weitere Staffel sowie vier Bonus OVAs erhielt, ist man natürlich trotzdem scharf auf so manche Antwort, die selbst in den letzten Augenblicken der OVA noch angeteasert wurden! Ach, das erinnert mich daran, die Review zu Staffel 2 bald fertig zu tippen…

5. Das Tributecover von Bruce Springsteen und seiner E-Streetband anlässlich des Todes von Prince war ein(e) überraschend großartige(s), weil es von Herzen kam.

6. Der Kopf hinter Mise en Cinéma hat mich dazu verleitet, an einem neuen Blogprojekt mitzuwirken, wozu ich natürlich schlecht nein sagen konnte und auch gar nicht wollte.
Da die Zielgruppe ohnehin sehr beschränkt ist, werde ich hier auch gar nicht weiter Werbung machen, aber falls ihr euch für Anime interessiert, lege ich euch Project Kitsune mit Nachdruck ans Herz. Wir sind ein Haufen animebegeisterter Schreiberlinge die sich auf einer Filmwebsite erstmals über den Weg gelaufen sind und versuchen nun dieses wunderbare Genre aus jedem möglichen Blickwinkel zu betrachten. Statt News und Trailer erwarten euch dort spannende Texte zu Anime aller Art. Von Studio Ghibli, über zu bekannten Franchises sowie Essays und Reviews zu Nischenformaten, oder Portraits zu Personen aus der Branche. Das alles mit ordentlich Leidenschaft verfasst und einer gesunden Portion Meinungspluralität versehen. Schaut doch mal vorbei. 🙂

7. Zuletzt habe ich mich mit der historischen Entwicklung diverser publizistikwissenschaftlicher Kommunikationsmodelle beschäftigt und das war noch trockener als es sich anhört, weil man sich zunächt durch weitestgehend nichtige out-of-date-Modelle ackern muss, ehe man am aktuell gültigen Modell angelangt ist. Das verdient eine Belohnung, die ich mir auch sogleich gönnen werde. Wenn auch leider in abgespeckter Form. So, without furtherado:

d96

Advertisements

12 Kommentare zu “Media Monday #252”

  1. Ohje, das klingt ja wahrlich fast schon ein wenig stressig. Dabei habt ihr Studenten doch nichts als Freizeit? 😀

    Ja, ich weiß schon: alles Vorurteile. In diesem Sinne wünsche dir, dass die Themen bald wieder spannender werden und Zeit für mehr Medienkonsum ist 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Kommt wahrscheinlich großkotzig rüber, wenn ich schreibe dass mein Wochenende bereits Donnerstag um 14 Uhr anfängt, was? 😉 Eigt. kann man sich ja nun wirklich nicht beschweren, aber jetzt habe ich im Beifach so viele Seminare, an deren Leistungsanforderungen ich mich erst wieder gewöhnen muss… 😉 Noch dazu ständig drei fiese Klausuren im Hinterkopf. Da gibt es wahrlich entspannenderes! Aber so ganz untätig bin ich ja auch nicht. Habe jetzt gerade sogar etwas Luft. Vllt. etwas abgestandene Luft, aber besser als gar keine. 😉

      Gefällt 1 Person

  2. Kopf hoch! Es kommen wieder bessere Tage, und dann kannst du all die verpassten Einträge auf diversen Blogs nachholen und kommentieren. 😀

    Vollste Zustimmung zur ersten Frage,ganz meine Meinung! 🙂

    Kitsune hab ich mal abonniert, da schau ich auch noch mal rein. 😉

    Gefällt mir

    1. Aber irgendwas läuft doch falsch, wenn man sich bereits nach einer Woche danach sehnt? 😀
      Ich werfe ja immer mal einen kurzen Blick über alles, so ist es ja nicht. Freut mich übrigens sehr, dass dein Freitag so gut verlaufen ist! 🙂
      Ahh, supi! Danke dir.

      Gefällt mir

      1. Hm, joa, andererseits, das ist doch nachm Urlaub auch nicht anders, oder? 😉
        Wichtig ist halt, dass du auch die positiven Seiten hast, trotz der Anstrengung und des Stresses. Und ein bisschen Grummeln muss eh immer erlaubt sein, ohne geht doch gar nicht. 😀

        Danke! 🙂

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s