[In eigener Sache] Nippon Connection – Zeitplan (Update)

Wie angekündigt geht es für mich ab Dienstag zur Frankfurter Nippon Connection, um der japanischen Filmkunst zu frönen. Je nachdem ob mein Zeitfenster es zulassen wird, werde ich darüber bloggen. Allerdings nicht hier, sondern als Gast-/Festivalautorin auf moviepilot. Über meine Social Media-Kanäle werde ich euch dennoch auf dem laufenden halten und je nach Zeitlage schaffe ich vielleicht am Ende sogar ein Resümee, dass ihr mit etwas Glück hier lesen werden könnt. Etwas muss ja auch für mich persönlich dabei rausspringen. 😉

Da ich nicht weiß, wer von euch außer den Herren von Schöner Denken womöglich auch auf dem Festival anzutreffen sein wird, hier mein Zeitplan, an den ich mich voller Elan klammern werde. Änderungen sind natürlich vorbehalten, je nachdem wie es mit dem Ortswechsel, etc. klappt. Ansonsten werde ich vermutlich meist mit schwarzem Hut bekleidet sein, so erkennt man mich so ziemlich immer. 😛
Für ein gemütliches Zusammensitzen bin ich nämlich immer zu haben.

Dienstag, 24.05.
19:30  Journey to the Shore (R: Kurosawa, Kiyoshi) – MS
22:30  My Technicolor Girl (R: Sakamoto, Rei) – NH

Mittwoch, 25.05.
14:30  The Whispering Star (R: Sono, Sion) – MS
16:45  Pink and Gray (R: Yukisada, Isao) – MS
17:30  Harmony (R: Nakamura, Takashi & Arias, Michael) – Mal Seh’n Kino
19:30  Creepy (R: Kurosawa, Kiyoshi) – MS
22:30  Gonin Saga (R: Ishii, Takashi) – MS

Donnerstag, 26.05.
15:30  Erinnerungen an Marnie (R: Yonebashi, Hiromasa) – Mal Seh’n Kino
20:00  Pink and Gray (R: Yukisada, Isao) – Mal Seh’n Kino
17:15  The Look (R: Urabe, Atsushi) – NH
19:45  Her Father, My Lover (R: Yamauchi, Kenji) – NH
22:30  The Inerasable (R: Nakamura, Yoshihiro) – MS

Freitag, 27.05.
12:00  The Empire of Corpses (R: Makiara, Ryotaro) – MS
14:45  Dear Deer (R: Kikuchi Takeo) – NH
17:30  The Actor (R:Yokohama, Satoko) – Mal Seh’n Kino
20:15  Lowlife Love (R: Uchida, Eiji) – Mal Seh’n Kino
(22:30  The Case of Hana & Alice (R: Iwai, Shunji) – Mal Seh’n Kino))

Samstag, 28.05.
12:00  Nagasaki: Memories of my Son (R: Yamada, Yoji) – MS
14:45  Hakodate Coffee (R: Nishio, Hiroshi) – NH
17:00  Three Stories of Love (R: Hashiguchi, Ryosuke) – MS
20:00 Ken and Kazu (R: Shoji, Hiroshi) – NH
(22:15  Hibana Ep. 1-3 – MS)

Sonntag, 29.05.
12:00 Ryuzo and the Seven Henchmen (R: Kitano, Takeshi) – MS
14:15  Harmony (R: Nakamura, Takashi & Arias, Michael) – MS

17:00  Their Distance (R: Imaizumi, Rikiya) – MS
19:45  Pieta in the Toilet (R: Matsunaga, Daishi) – MS

Advertisements

16 Kommentare zu „[In eigener Sache] Nippon Connection – Zeitplan (Update)“

  1. Klingt nach einer sehr interessanten und anregenden Zeit! Viel Spaß! 🙂

    PS: Berichte mal, wie du Erinnerungen an Marnie findest, den hab ich mir jetzt schon ein halbes Dutzend Mal beinahe gekauft. Ich würd gern ne definitive Entscheidung treffen. :mrgreen:

    Gefällt mir

    1. Danke! Das Programm ist jedenfalls sehr divers. Bin mal gespannt ob ich so doch noch auf den Japantrichter komme, was Realfilme angeht. 😀
      Das kann ich machen! Vielleicht sogar zeitnah hier auf dem Blog. Zur Not erstelle ich eine neue Seite und lasse Impressionen da. Melde mich aber definitiv nochmal hier drunter. 🙂
      Mit Ghibli ist bei mir ja immer 50/50. Bin gespannt drauf, eigt. ein Film, der jetzt nicht soo dringend auf meiner Watchlist steht. ^^

      Gefällt mir

      1. Hm, Realfilme, damit tu ich mich schwer. Aber ich werd deine Eindrücke gespannt erwarten und lesen! 😉

        Unbedingt! Was Ghibli betrifft, ja, ich hab auch ein paar, die ich nicht so mag, aber das dürften weniger als 50% sein. Und die besonders guten Filme zählen mindestens doppelt! 😛
        Achja, aber da besteht dann ja die Möglichkeit, äußerst angenehm überrascht zu werden. 🙂

        Gefällt mir

        1. Ja, die Art hat mir bisher auch nur selten zugesagt. Fand es bisher immer so… extrem entschleunigt und meist unaufgeregt. Aber da werden so manche Filme sicher andere Töne anschlagen. Wenn auch nicht alle. Kenne tatsächlich nur zwei Regisseure aus der Auswahl. Mhh. Bin gespannt. 🙂
          Jaja, der berüchtigte Ghibli-Bonus. Wenn dann treffen sie wirklich mitten ins Herz. 😉

          Gefällt mir

            1. Hey hey!
              Ich bin wieder frisch am Werke. Leider hat es mit Marnie nicht mehr geklappt, da war alles etwas zu stressig. Leider. Werde ihn aber so mal nachholen. Die beiden Animationsfilme die ich gesehen habe (The Empire of Corpses & Harmony) waren leider auch nur durchschnittlich und marginal gut. Hatten war nette Grafiken, aber so wirklich überzeigen wollten sie mit langweiligen Plots nicht.

              Gefällt mir

              1. Huhu! 😀

                Bin gespannt, was alles kommt! 🙂
                Schade um Marnie, aber so ist es manchmal, es kommt sicher noch mal ne Gelegenheit. 😉
                Hm, das ist ja ärgerlich, wenn die anderen nicht überzeugt haben. Hat sich denn die Con trotzdem gelohnt? 🙂

                Gefällt mir

                1. Yes, es hat sich vollauf gelohnt. Selten so viel Spaß gehabt. Gerade wenn man sich mit den anderen Bloggern vernetzt, macht so etwas deutlich viel mehr Spaß, als wenn man alle Eindrücke nur flüchtig an sich vorbeiziehen lässt. Die Stimmung auf der Connection war aber auch abseits davon großartig. Sehr familiär, sehr direkt. Nicht so aufgeblasen. Das hat mir neben einiger guter Filme am meisten imponiert. 🙂

                  Gefällt mir

                  1. Klingt spitze! 😀
                    Das freut mich! Und natürlich hat man auch im Kollektiv noch einmal andere Möglichkeiten, wenn es ums Erleben oder Austauschen geht. 🙂
                    So eine heimelige Atmosphäre wäre auch eher was für mich, da fühlt man sich auch weniger wie ein Tourist, oder?

                    Gefällt 1 Person

                    1. Das Touristendasein war die ersten zwei Tage immer vorhanden, erst danach hat man sich wirklich eingelebt. Man muss erst einmal die Abläufe verinnerlichen, dann klappt das schon.

                      Gefällt mir

    1. Ja. Nur wenn ich jetzt das Update sehe, dann frage ich mich ernsthaft, worauf ich mich da einlasse. Vier Filme an jeweils einem Tag? Boah, derzeit bin ich ja echt froh, wenn ich mich zu einem zwinge.
      Aber hey, das sind nur Phasen. Manchmal gehen sie schnell rum, manchmal braucht es eben etwas länger. Etwas Ruhe für den Geist muss ja schließlich auch sein. 😉
      Ich danke dir ganz ganz ganz ganz doll!!

      Gefällt mir

    1. Yes yes, auch wenn im Kopf gerade andere Dinge eher Priorität hätten… Aber vielleicht tut dieses Abdriften dort der Gedankenwelt ganz gut. Vllt. kehrt auch der Elan zum schreiben wieder vollständig zurück? Wer weiß. Dank dir, werde berichten! 🙂

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s