Media Monday #306

media-monday-306

Ich hatte tatsächlich schon meinen Teil getippt, als ich rein zufällig eine Benachrichtigung von WordPress reinflattern sah, die mich aus den Socken hauen sollte:

Unbenannt-1

Ja, es ist passiert. Nachdem ich bereits im letzten Jahr auf die selbe Weise überrascht wurde, aber wenigstens noch genug Luft hatte, um spontan einen gebührlichen Eintrag aus den Fingern zu saugen, sieht es dieses Jahr doch etwas anders aus. Es gibt dieses Jahr nicht wirklich viel zu berichten, weshalb die Party in diesem Jahr auch nur im engsten Kreis der Blogosphäre, nämlich dem Media Monday gefeiert wird. Wenigstens habe ich noch ein paar Flaschen Apfelwein hier stehen… zum vorglühen sollte es reichen. *grins*

Dabei hatte ich mir damals doch extra den ersten Blogeintrag auf den 05.05. gelegt, damit ich mir das Datum zumindest entfernt merken können sollte… sollte…*grml*
Dann eben im nächsten Jahr!


Es war nur ein knappes Wochenende, mit einem vollgestopften Uni-Tag an einem Samstag, dennoch mindert das meinen Tatendrang für kommende Dinge in keinster Weise, denn der Mai und Juni werden spannend, herausfordernd und intensiv: Nicht nur die Nippon Connection lockt wieder mit einem großartigen Programm (ich hoffe doch sehr auf einen Fangirlmoment Autogramm von Schauspieler und Ehrengast Kōji Yakusho (The World of Kanako)), sondern auch das Projekt für meinen filmischen Modellversuch steht. Zwar wurde es nicht mein Script, aber das lässt sich verschmerzen. Stattdessen versuchen wir uns zu dritt(!) an einem rund fünf minütigen surrealen Kurzfilm, der mit der Wahrnehmung spielt und womöglich an Luis Buñuel (Ein andalusischer Hund) erinnern wird. Aber eben anders und bei weitem sympathischer. Die Gruppe ist klein (mal sehen wie wir das mit Regie, Produktion, Licht, Ton, Transport, etc. stemmen wollen, aber das wird schon…), die finanziellen Ressourcen für etwaigen Schnickschnack kaum/nicht vorhanden, das Script zwar relativ reduziert aber definitiv herausfordernd, da es doch einiges an Maske verlangen wird…
Mehr möchte ich jedoch noch nicht verraten, außer das ich für das Projekt brenne und schon gespannt darauf bin, euch das Endprodukt Ende Juni/Mitte Juli zeigen zu können. Wie auch immer es ausgehen wird. 😀

Lange Einleitung, kurzer Sinn: Es folgt der Media Monday vom lieben Wulf!

1. Der Trailer zu It Comes at Night schaut vielversprechend aus. Produktionsstudio A24 kann sich zwar nicht immer an eine Qualitätsstufe halten (The Sea of Trees, Revenge of the Green Dragons) aber zumindest viele Trailer in deren Angebot sind gut aufbereitet und machen definitiv Lust auf mehr:

2. Manchmal interessieren mich Filme ja allein aufgrund von ihren Sonderlichkeiten, verrückte oder gar ungewöhnliche Themen ins Blickfeld zu rücken.

3. Mit den relativ stabilen Seitenklicks hätte [ich] ja nun wirklich nicht gerechnet, aber beim heutigen Blick sah es doch relativ nett aus und nicht ganz so schlimm, wie erst befürchtet. Auch wenn Anzahl der veröffentlichten Artikel in diesem Jahr alles andere als zufriedenstellend ist (14+1)… argh.

4. Beim Thema Konsolenspiele kann ich endlich verkünden, den ersten Teil von Dark Souls einmal geschafft zu haben. Da ich mich aufgrund des Termindrucks nur ungern Persona 5 widmen möchte (liegt schon bereit), versuche ich mich im NG+ Modus von Dark Souls. Ja, entweder man hat Blut geleckt, oder nicht…

5. Hätte ich plötzlich und unerwartet eine ganze Woche frei würdeich vermutlich so lange prokrastinieren, dass ich schon wieder nichts mit mir anzufangen wüsste. Da ist man endlich froh, etwas mehr Zeit zu haben, und schwupps, weiß man nichts damit anzufangen… ist doch immer so.

6. Kommenden Samstag ist ja der Gratis-Comic-Tag 2017: Ich arme Sau habe leider bis zum späten Nachmittag Uni. Aber vielleicht findet sich ja doch ein Weg…

7. Zuletzt habe ich die scheinbar letzte Staffel (3) von The Fall – Mord in Belfast geschaut und das war unbefriedigend, weil sich die Serie zusehends ins Aus schießt. Entweder werden Nebencharaktere so lange beim immerselben Spiel gezeigt, dass sie mit ihrer reinen Anwesenheit schon an den Nerven zerren, oder sie machen harte Kehrtwenden, die sich nicht nachvollziehen lassen. Dabei hatte die Serie deutliches Potenzial. Ein paar lose Gedanken habe ich hier niedergeschrieben.


PS: Wenn ihr das hier gegen Mittag lest, dann bin ich derzeit wohl damit beschäftigt, mir Frozen im verpflichtenden Sichttermin reinzupfeifen… lacht nicht so hämisch!

giphy

Advertisements

15 Kommentare zu “Media Monday #306”

  1. Herzlichen Glückwunsch zum erneuten Jubiläum. Ich habe deinen Artikel vom letzten Jahr gelesen und kann dem hier nur zustimmen: „Dieser permanente drängende Gedanke im Hinterkopf, einen Film nur zu schauen, um anschließend darüber berichten zu müssen.“

    So ging es mir vor längerer Zeit mit Filmen, CDs und DVDs, als ich noch viel für eine Verbraucherplattform Berichte über Produkte geschrieben habe, die von mir getestet wurden. Es hatte am Schluss nur noch etwas lästiges, das vor allem nach Geldausgeben klingt, denn verdienen ließ sich bei dem „Job“ nichts.

    Gefällt 1 Person

    1. Merci!
      Ja, das ist nochmal eine Stufe härter, wenn man damit seine Brötchen verdienen muss. Es gibt durchaus Phasen, wo es mir nichts ausmacht, aber die sind gerade in den letzten Monaten kaum noch vorhanden gewesen. Aber da spielt der Zeitdruck auch wieder eine Rolle. Am besten alles schnell raushauen…
      Da hilft einfach nur den Gang rausnehmen und sich mit der Laune treiben lassen. Entweder die Freude kommt wieder, oder nicht.

      Gefällt mir

  2. Wohoo! Gratuliere zum Jubiläum. Schön, dass du es noch mitbekommen hast, so oft wie du zurzeit bei WP reinschaust (SCNR) 😀

    Hey und es gibt ja wohl Schlimmeres als „Frozen“ zu schauen, zumal es vom Wetter ganz gut zum Frühling dieses Jahres passt… 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Tsk! (Tatsächlich war ich sogar zwei Tage zu spät dran… *pfeif*)
      Danke dir! 🙂
      Jaaa, gut. Er war tatsächlich auch beim zweiten Mal nett und kurzweilig. An dem Tag war es aber leider wieder viel zu kalt. Ich bin beim warten wortwörtlich fast erfroren. 😀

      Gefällt 1 Person

        1. Ich muss erstmal gucken in welcher Form ich da sein werde (Presse oder Fachbesucher). Das Programm wird recht spontan entschieden, mit Ausnahme von den wichtigsten. Gebe das in der Woche vorher aber noch bekannt.

          Gefällt 1 Person

  3. Persona 5… Was freue ich mich darauf! Dark Souls habe ich noch nie angefasst, ich würde den Kontroller einfach zertrümmern 😉

    Ich habe ja deshalb die Netflixdokus entdeckt, vor allem manche Biopics sind echt gut. Man lernt viele interessante Menschen kennen.

    PS: Magst du Frozen einfach nur nicht in der „Somerzeit“ schauen oder findest du ih genauso überbewertet wie ich? ;D

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s