Archiv der Kategorie: Fantasy

[Film] Wonder Woman (2017 US/CN/HK)

Der Hype schlägt um sich und DC scheint endlich mal etwas richtig gemacht zu haben: Wonder Woman bläst die Konkurrenz am Box Office förmlich weg. Es könnte also etwas dran sein, an diesem Blockbuster?

In der Tat macht Regisseurin Patty Jenkins vieles verdammt richtig: Die Action ist impulsiv gestaltet und dank der Zeitlupen gleichermaßen intensiv wie imposant in Szene gesetzt, das Rollenverhältnis zwischen Superheldin Diane und Sidekick Steve Trevor spritzig, ohne dabei zu dominant zu wirken und die Hintergrundgeschichte Dianas auf Themyscira ist wahnsinnig mitreißend (manchmal erinnerte es mich gar an Ridley Scotts Gladiator…). Ja mei, damit könnte sich im Prinzip auch enden lassen. [Film] Wonder Woman (2017 US/CN/HK) weiterlesen

[Film] Doctor Strange (2016 US)

Auch wenn Marvel im Grunde immer dasselbe abzieht – nämlich einen Superheldenblockbuster nach Schema F – so sind sie nicht auf den Kopf gefallen. Die kreativen Köpfe scheinen ganz genau zu wissen, wann sich ein Schuh totgelaufen hat und wann sie die Reißleine ziehen müssen. Just in diesen Momenten fügen sie ihrer Masche eine neue, andere Seite hinzu und lassen innovativ erscheinen, was im Grunde dem immer selben Muster folgt. Nichts anderes ist Doctor Strange, der dem technikorientierten Fokus des Marvel Comic Universe nun die Magie präsentiert. [Film] Doctor Strange (2016 US) weiterlesen

[Film] Prinzessin Mononoke (1997 JP)

Ghibli-Filme zeichnen sich stets aufs neue damit aus, ihre zumeist fantastischen Geschichten mit Subtext zu versehen, die auch – oder gerade – erwachsene Menschen ansprechen und zum Grübeln anregen. Obwohl ich mich im Œuvre des Animationsstudios unter Leitung Hayao Miyazakis noch zu wenig auskenne (Chihiros Reise ins Zauberland konnte ich leider kaum etwas abgewinnen), wage ich jedoch trotzdem schon vorab die These, dass es sich bei Prinzessin Mononoke um einen Film handelt, der mit seinem inhaltlichen Anspruch überrascht. Ob nun im offensichtlichen Sinne, wie zum Beispiel die profitorientierte und skrupellose Gesellschaft und ihre interne, komplexe Verzweigung, auf die der junge Prinz Ashitaka während seiner Suche nach Rettung trifft, oder im unterschwelligen Sinne der belebten Natur, was teils auch nur mittels kleiner, mit den Köpfen klappernder Waldgeister vorgeführt wird. [Film] Prinzessin Mononoke (1997 JP) weiterlesen

[Film] Crimson Peak (2015 US)

Mehr Schein als Sein, dessen bedient sich Guillermo del Toro in seinem neuesten Film Crimson Peak.

Was versprach der Trailer nicht für ein Fest des Grusels, im ansehnlich viktorianischem Setting und noch dazu mit dieser Traumbesetzung. Allein optisch hat del Toro alles fest im Griff und zaubert malerisch trügerische Bilder aufs digitale Zelluloid und sorgt mit kräftigen Filtern für eine herrlich schaurige Gruselatmosphäre. [Film] Crimson Peak (2015 US) weiterlesen

[Film] Thor: The Dark Kingdom (2013 US)

Thor2-Header21

Nach dem Kinobesuch war ich damals hin und hergerissen und wusste den Film nicht richtig einzuschätzen. Doch jetzt, nach der dritten Sichtung weiß ich in etwa, was ich von Thor – The Dark Kingdom halten soll… Und die Auffrischung in Anbetracht des kommenden Avengers-Abenteuers Age of Ultron tat auch mal wieder ganz gut. [Film] Thor: The Dark Kingdom (2013 US) weiterlesen

[Film] Exodus: Götter und Könige (2014 GB/US/ES)

Exodus-Header

Die cinematische Erlösung bleibt uns Ridley Scott mit seinem neuesten Streich Exodus: Götter und Könige schuldig…

Es ist immer wieder faszinierend zu beobachten, wie den großen Filmemachern das Geld in den Hintern geschoben wird, und die Geschichte dabei auf der Strecke bleibt. Exodus: Götter und Könige fängt interessant an, stolpert dann aber von Station zu Station, gerät dabei immer wieder aus dem Tritt und verscheuert seine Darsteller geradezu.

[Film] Exodus: Götter und Könige (2014 GB/US/ES) weiterlesen

[Serie] Game of Thrones (2011 – US)

GameOfThrones-HeaderAuch wenn es euch mittlerweile schon zum Halse raushängen dürfte darüber zu lesen, es wurde ja nun wirklich schon alles nötige über dieses Meisterstück von Serie im world wide web geschrieben, erspare ich euch meine paar allgemeingehaltenen Worte nicht.

Game of Thrones. Bei dem Titel hatte ich früher lediglich ein müdes Lächeln über, Fantasy war sowieso kaum meins. Die ersten zwei Staffeln waren schon beinahe gelaufen und der Hype tat sich noch immer keinen Abbruch, als ich beschloss mit der Serie anzufangen. Und hey, es wäre unvorstellbar gewesen, wenn ich diesen Schritt nicht gewagt hätte. Denn „Game of Thrones“ ist Seriengenuss vom allerfeinsten. [Serie] Game of Thrones (2011 – US) weiterlesen

[Film] Der Hobbit: Die Schlacht der Fünf Heere (2014 NZ/US/GB)

DerHobbit-DieSchlachtDerFünfHeere-Header Uff…

Wenn man bereits im Vorfeld die teils schon vernichtenden Kritiken lesen durfte, dann wurde man erwartungstechnisch ganz schnell wieder zurück auf den harten Boden der Realität geholt. Vielleicht kam er deswegen bei mir noch recht gut an? Die Erwartungen waren gelinde gesagt gedämpft.
Mal davon abgesehen dass die Hobbit- & HdR-Filme ihre Fanboys wie Schmeißfliegen anziehen und es zu inneren Aggressionen des Zuschauers führen kann, wenn man neben der einzigen(!) redseligen Gruppe im Kino sitzen muss, war der Film stark ausbaufähig. Mal mehr, mal weniger. [Film] Der Hobbit: Die Schlacht der Fünf Heere (2014 NZ/US/GB) weiterlesen