Archiv der Kategorie: 2010

[Film] A Serbian Film (2010 RS)

Dieser Film gilt unter Filmfreunden nicht nur als einer der härtesten aller Zeiten, er wird auch seit seinem Erscheinen im Jahr 2010 kontrovers diskutiert. Vor allem eine einzelne Szene, die auch Menschen kennen, die den Film noch gar nicht gesehen haben. Die Rede ist von Srdjan Spasojevics A Serbian Film.

Milos ist ein ehemaliger Pornodarsteller, der nicht nur gut ausgestattet ist, sondern auch einiges an Stehvermögen aufweist. Seit er sich aus dem Geschäft zurückgezogen hat, lebt er mit Kind und Kegel von den schrumpfenden Resten seines Ersparten. Bis ihm ein Angebot unterbreitet wird, dessen Entlohnung alle Sorgen der Zukunft beseitigen könnte. Er soll noch einmal die Hüllen für den dubiosen Produzenten Vukmir (Sergej Trifunović) fallen lassen, ohne zu wissen, was eigentlich für schmutzige Filmchen gedreht werden sollen. So findet sich Milos mit Dingen konfrontiert, die ihn bald an seinem Verstand zweifeln lassen.

Ohne Frage ist A Serbian Film ein Film, der zur Kontroverse schlicht und ergreifend bittet und noch dazu den roten Teppich ausrollt. Dennoch sollte man sich davon nicht blenden lassen. Wer bereit ist diese Tour de Force in Angriff zu nehmen, der sollte sich diesem Brett stellen und möglichst unvoreingenommen rangehen. Denn eine Wirkung hat er ohne Zweifel. Nur welche, das gilt es herauszufinden. [Film] A Serbian Film (2010 RS) weiterlesen

Advertisements

[Film] Naokos Lächeln (2010 JP)

Jetzt gehört die titelgebende Literaturvorlage schon nicht zur besten ihres Fachs. Warum also ausgerechnet Norwegian Wood die Popularität und Verfilmung nach sich ziehen durfte, entzieht sich meiner Erkenntnis.
Jedenfalls sollte nur kurz erwähnt werden, dass sich die Verfilmung von Naokos Lächeln einigermaßen eng an die Vorlage hält, jedoch die interessantesten Dinge ausklammert. Und das hat einen Grund. [Film] Naokos Lächeln (2010 JP) weiterlesen

[Film] 127 Hours (2010 US/GB)

127-Hours-HeaderIch mag James Franco nicht. Ich mag auch Kate Mara nicht und Danny Boyle (Sunshine) respektiere ich, aber seine Filme zünden nicht immer so, wie sie soll(t)en. Aber.
Aber, aber, aber. Dann gibt es da ja noch 127 Hours.
Diese Tour de Force, die sich auf Aron Ralstons (James Franco) verhängnisvollen Kletterunfall konzentriert, und dabei eine unnachahmlich intensive Survivalatmosphäre entstehen lässt. [Film] 127 Hours (2010 US/GB) weiterlesen

[Film] Frozen – Eiskalter Abgrund (2010 US)

Frozen

Wer kennt das nicht? Diese kurzen Schreckmomente wenn der Aufzug poltert und kurz stehenbleibt, ehe er seelenruhig wieder weiterfährt. Der Schreck sitzt tief, doch mit einem kurzen Auflachen vertreibt man sich auch diesen wieder.

Nicht so die drei Teens Dan (Kevin Zegers), Joe (Shawn Ashmore) und Parker (Emma Bell), die ihren Skiurlaub in den schneebedeckten Bergen Montanas verbringen. Nachdem sie mit größter Mühe und einer Stange Geld den Liftwärter schmieren, damit sie um den Kauf der Liftkarten herumkommen, lassen es sich die drei auf der Piste gut gehen. Zum Abend hin soll es dann noch einmal raus in den Schnee, doch unzählige Fälle von Pech und unglückliche Zufälle bringen unsere Akteure mächtig ins schw… frieren. [Film] Frozen – Eiskalter Abgrund (2010 US) weiterlesen