Schlagwort-Archive: Genre Spezial

[Genre Spezial] J-Horror: Der Geist in der japanischen Filmkultur

Halloween naht und da ich mit Ausnahme eines Podcast-Gastspiels bei Bildnachwirkung bisher nur über den Anime Wicked City gesprochen habe, dachte ich, der Zeitpunkt sei ideal, um eine ältere Hausarbeit meinerseits zu veröffentlichen. Das letzte Genre Spezial zu Found Footage kam damals gut an und im Rahmen des selben Horrorseminars habe ich mich mit dem japanischen Horrorfilm – genauer gesagt der Erscheinung des Yūrei im J-Horror – auseinandergesetzt. Aufgrund des etwas ausführlicheren Charakters gibt es jedoch etwas mehr zu erfahren: Von den ersten Darstellungen von Yūrei innerhalb der japanischen Kultur, hin zu klassischen Stilmitteln im J-Horror. Anschließend folgt noch ein direkter filmischer Vergleich zweier Filme (The Inerasable und The Ring – Achtung, Spoilergefahr!), die stark auf die vorhandenen Parallelen innerhalb des Genres abzielen. Aber lest selbst, wenn ihr euch für das Thema interessiert.

Anm: Ich habe einige – für die Veröffentlichung unnötigen – Fußnoten entfernt. Außerdem sollte bekannt sein, dass es noch weitere passende Filmtitel gibt, welche im Rahmen dieser Arbeit jedoch aus Platzgründen keine Erwähnung finden konnten.


Yūrei in der japanischen Filmkultur:

Der Einfluss von RINGU auf den modernen J-Horrorfilm – Ein Vergleich zwischen RINGU und THE INERASABLE

[Genre Spezial] J-Horror: Der Geist in der japanischen Filmkultur weiterlesen

Werbeanzeigen

[Genre Spezial] Found Footage

 Im Rahmen eines Seminars habe ich einen Text zum Genre des Found Footage-Films verfasst. Vielleicht interessiert den ein oder anderen Filmbegeisterten ja ein kleiner Abriss darüber, was das Genre mit Edgar Allen Poe, H.G. Wells, einem  italienischen Kannibalenfilm und gänzlich anderem zu tun hat?

Zur Historie, Stilistik und Marketing des Found Footage-Films.
  1. Einleitung

Mit Paranormal Activity (US 2007) schuf der israelisch-amerikanische Regisseur Oren Peli eine Independent-Produktion, mit der das Horror-Subgenre des Found Footage-Films erneuten Aufschwung erhalten sollte. In dem Film dreht sich alles um das junge Pärchen Katie und Micah, die in ihrem Haus ungewöhnliche Phänomene wahrnehmen. Um der Sache auf den Grund zu gehen, beschließt Micah, eine Kamera im Schlafzimmer aufzustellen, um sich so einen Eindruck der Ereignisse zu verschaffen, welche zumeist in der Nacht auftreten. Nach ersten Analysen der Aufnahmen ist klar, dass etwas im Haus sein Unwesen treibt. Auch ein hinzugezogener Experte auf dem Gebiet des Übernatürlichen bestätigt dem jungen Paar, dass ein Dämon die Hausbesitzer heimsucht… [Genre Spezial] Found Footage weiterlesen