Schlagwort-Archive: Im Westen nichts neues

[Literatur] Die Stunde der toten Augen (1957)

Dank der Vorzüge eines E-Bookreaders habe ich es vor geraumer Zeit geschafft, endlich wieder ein Buch auszulesen. Bei dem Stapel der sich hier auftut und meiner gemächlichen Lesegeschwindigkeit echt ein Wunder. Ein großer Dank geht dabei an Karoline vom
Inkunabel-Blog, wo ich bei der Besprechung des Werkes Im Westen nichts neues auf den Roman Die Stunde der toten Augen von Harry Thürk gestoßen bin. Danke für den Buchtipp, liebe Karoline!

Harry Thürk (*1927 – †2005), zu seiner Zeit selbst in etlichen Kriegsgebieten wie Vietnam und Korea als Journalist tätig, schreibt in seinem Anti-Kriegsroman über eine (fiktive) deutsche Fallschirmjägertruppe, stationiert nahe der sowjetischen Frontlinie, als sich der zweite Weltkrieg langsam aber sicher seinem Ende zuneigt. [Literatur] Die Stunde der toten Augen (1957) weiterlesen

Werbeanzeigen