Schlagwort-Archive: In eigener Sache

Ein kleines „Hallo“

Hellooo.

Es wird wieder Zeit, hier ein bisschen was zu schreiben – auch wenn es keine Review oder ähnliches ist. Einen Bezug zu Film wird es aber haben. Also macht euch auf ein kleines persönliches Update gefasst. Ein kleines „Hallo“ weiterlesen

Statusupdate – Die Sinnkrise und eine Bitte um Hilfe (oder so ähnlich)

Hmm. Wie fängt man sowas an, wenn man noch gar nicht weiß, wie man einen Artikel beenden wird?

Es ist eine verdammte Sinnkrise, die seit zwei Jahren diesen Blog lahmlegt!

Ich denke schon die ganze Zeit über so ein Update meinerseits nach, und spätestens nach fünf Wochen der Abstinenz von neuen Beiträgen (Der Shape of Water-Abwatsch ist schließlich schon so lange her) wird es dann doch mal Zeit, sich aufzuraffen und was neues zu formulieren. Und irgendwie nervt es mich jetzt schon. Dieses müssen. Dieser Druck, irgendwas schreiben zu wollen und auch zu müssen.

Versteht mich nicht falsch. Ich gucke Filme – gerne auch im Kino – und schon rattert mir durch den Kopf, was man darüber schreiben könnte. Wäre ich nicht so unfassbar faul und inzwischen vielleicht auch desinteressiert, das auch in Worte zu fassen. Außerhalb des Freundeskreises, der den Film mit mir gesehen hat. Es ist paradox, aber früher war dieser Blog eine Erweiterung meines Freundeskreises. Man hatte da Gefühl, es interessiert die wenigen Leute da draußen. Damals, als ich selbst noch interessiert an den Meinungen der anderen war. Doch etwas hat sich verändert, und ich weiß nicht was.

Das Studium? und Beiträge nach Schema F!

Statusupdate – Die Sinnkrise und eine Bitte um Hilfe (oder so ähnlich) weiterlesen

[In eigener Sache] Nippon Connection – Zeitplan (Update)

Wie angekündigt geht es für mich ab Dienstag zur Frankfurter Nippon Connection, um der japanischen Filmkunst zu frönen. Je nachdem ob mein Zeitfenster es zulassen wird, werde ich darüber bloggen. Allerdings nicht hier, sondern als Gast-/Festivalautorin auf moviepilot. Über meine Social Media-Kanäle werde ich euch dennoch auf dem laufenden halten und je nach Zeitlage schaffe ich vielleicht am Ende sogar ein Resümee, dass ihr mit etwas Glück hier lesen werden könnt. Etwas muss ja auch für mich persönlich dabei rausspringen. ;)

Da ich nicht weiß, wer von euch außer den Herren von Schöner Denken womöglich auch auf dem Festival anzutreffen sein wird, hier mein Zeitplan, an den ich mich voller Elan klammern werde. Änderungen sind natürlich vorbehalten, je nachdem wie es mit dem Ortswechsel, etc. klappt. Ansonsten werde ich vermutlich meist mit schwarzem Hut bekleidet sein, so erkennt man mich so ziemlich immer. :P
Für ein gemütliches Zusammensitzen bin ich nämlich immer zu haben. [In eigener Sache] Nippon Connection – Zeitplan (Update) weiterlesen