Schlagwort-Archive: Odagiri Joe

[Film] Adrift in Tokyo (2007 JP)

Japanuary #4

“Happiness creeps into you so quietly you don‘t notice… but misfortune arrives very abruptly.”

Stell dir vor, du wärst eine ambitionslose, arme Sau und lebst in deiner Süffbude vor dich hin. Während du über eine volle Zahnpastatube philosophierst, klopft ein Schuldentreiber an deine Tür und fordert einen unbezahlbaren Geldbetrag von dir. Du hast keine Verwandten und auch sonst niemanden, der dir aus der Patsche helfen kann. Da bietet dir der Typ plötzlich eine Million Yen an. Was du dafür tun musst? Mit ihm durch die Straßen Tokios spazieren. Für was entscheidest du dich?

Adrift in Tokyo ist eigentlich der perfekte Film für den Japanuary. Wer Fernweh nach Tokio hat, der muss sich bloß diesen schmalen Indiestreifen von Miki Satoshi ansehen und schon steckt man in den verwinkelsten Gassen der Millionenmetropole. [Film] Adrift in Tokyo (2007 JP) weiterlesen

[Film] The World of Kanako (2014 JP)

Beim überlegen, welche Filmländer ich zuweilen als besonders nihilistisch erachte, schossen mir nach dem Sehen von Nakashima Tetsuyas The World of Kanako nur noch Koreas verbitterte Rachegelüste durch den Kopf. Denn bitterböse und zynisch, so gibt sich die Welt von Kanako.

Ex-Cop Fujishima Akikazu (abgedreht: Yakusho Kôji) erhält einen Anruf von seiner geschiedenen Frau, den wohl kein liebender Vater jemals erhalten möchte. Seine Tochter sei verschwunden, niemand wisse wo sie sich befinde. Prompt macht er sich auf die Suche nach Kanako und taucht mit jedem Schritt weiter in die perverse Welt seiner Tochter ein…
[Film] The World of Kanako (2014 JP) weiterlesen