Schlagwort-Archive: Shin’ya Tsukamoto

[Kurzfilm] Haze (2005 JP)

Okay, nur weil ich Horrorfilme meide wie die Pest, heißt das nicht, dass ich sie nicht doch schaue. Manchmal ist die Neugierde zu groß, manchmal passt es gut zur aktuellen Stimmung. So kam ich gestern in den Genuss eines (längeren) Kurzfilms von Shinya Tsukamoto. Einem Extremkünstler, der mit seinem nicht minder extremen Film Tetsuo: The Bullet Man leicht den Platz Nummer eins auf meiner Hassfilmliste erklommen hat. Aber gut, die Neugierde siegt, die Stimmen zu seinem klaustrophobischen Film Haze klangen gut, also was soll’s. Mein Beitrag zum #Shocktober, der dem ein oder anderen von euch vielleicht gefallen könnte.

Haze ist Mindfuck. [Kurzfilm] Haze (2005 JP) weiterlesen

[Film] Tetsuo: The Bullet Man (2009 JP)

headerNach einer unbeabsichtigt langen Blogpause (mich hat schon wieder eine fiese Erkältung fest in ihren Klauen) möchte ich euch heute wenigstens ein kleines verstörendes Filmhäppchen präsentieren, ehe ich mich heute Abend zum dritten Teil der Panem-Reihe ins Kino schleppe.

Tetsuo: The Bullet Man

Ich bin ja in gewisser Weise selbst schuld daran, wenn ich mir ständig genau solche japanischen Filme raussuche, die mir gar nicht gefallen können… Nun gut, Tetsuo – The Bullet Man hat es eher zufällig erwischt.

Familienvater Anthony (Eric Bossick) muss dabei zusehen, wie sein Sohn von einem Autofahrer brutal überfahren wird. Seine Frau fordert Vergeltung und kurz darauf beginnt Anthony, sich unaufhaltsam in Metall zu transformieren. Er vermutet dass sein Vater, ein Wissenschaftler, mehr darüber weiß und stellt Nachforschungen an. Schnell findet er einen Zusammenhang zwischen ihm und dem so genannten „Tetsuo-Projekt“.

[Film] Tetsuo: The Bullet Man (2009 JP) weiterlesen