Media Monday #294

media-monday-294Es ist Montag, zumindest behauptet Wulf vom Medienjournal genau das. Na gut, dann will ich ihm mal glauben und den wilden Fragenkatalog nach einiger Abstinenz bändigen.

1. Film gewordene Theaterstücke sind nicht immer schlecht, wie z.B. Im August in Osage County beweist. Allerdings ist fraglich, ob die theatralische Inszenierung in einer Verfilmung zwingend notwendig ist.

2. Die Themesuche für ein weiteres Blogprojekt war mir irgendwann einfach zu doof, als dass ich damit jemals fertig werden würde. Es scheitert halt immer an den Kleinigkeiten. Es ist aber auch doof, für Coveransichten eine anständige Aufmachung zu finden, ohne gleich 70 Teuronen dafür hinzublättern. Ansonsten könnte der Blog schon längst on-line sein. Toll!

3. Stolz kann ich behaupten, von XYZ so ziemlich alle Filme gesehen zu haben. Kein Wunder, ich habe selten die Geduld, wirklich alles von einem Akteur zu schauen. Deshalb gibt es keine einzige Person, von der ich zumindest den Großteil schon gesehen habe. Nein, nicht mal von Johnnie To, Michael Fassbender oder Roger Deakins. Ich habe nachgeschaut und bin erschrocken, wie viele Filme ich jeweils noch sehen muss.
Die meisten guten Filme werden ohnehin für besondere Tage aufgehoben.

4. ____ wäre besser „nur“ ein Buch geblieben, denn der Film ____ . Aber worüber sollte man sich denn dann noch echauffieren?!

5. Filme schaue ich mir ja überwiegend analog an, auch wenn in letzter Zeit aus reinster Bequemlichkeit ein leichter Trend zum Streaming geht. Trotzdem mag ich die runden Silberlinge mehr.

6. Das nächste Semester schreckt mich allein schon dahingehend, dass die nahenden Themen auf null Interesse meinerseits stoßen. Ich studiere einfach im falschen Jahrgang…

7. Zuletzt habe ich mich entweder über das inkonsistente Storytelling von Sword Art Online amüsiert, mich noch nicht aus dem Bett gezwängt oder über einer Hausarbeit gebrütet, in der Hoffnung, dass sie sich doch noch von selbst schreibt. und das war ____ , weil ____ .

Advertisements

9 Kommentare zu “Media Monday #294”

    1. PR im Wahlkampf (wenn ich mir damit mal nicht selber ins Knie geschossen habe) und Expressionismus. Eigentlich eine schöne Epoche, filmisch betrachtet. Da durch die Reformierung unseres Studienganges jedoch der Fokus auf Medien allgemein statt auf Film allein verlegt wurde, darf das nun weniger speziell betrachtet werden. Thematisch geht grad wirklich vieles an meinen Interessen gnadenlos vorbei. Dafür gibt es noch einen filmischen Modellversuch. In kurz: Kurzfilm drehen. Immerhin etwas…

      Gefällt mir

    1. Verdammt, ich bin zu durchschaubar… Die Richtung stimmt zumindest geographisch. 🙂 Es wird ein reiner Mangablog, der zwecks anderer Zielgruppe entsteht. Es gibt Inhalte, die ich euch nicht antun muss/möchte und auch den Blog hier nicht weiter verwässern möchte. 😉
      Anime würden weiterhin hier auftauchen, aber dazu schaue ich sie derzeit zu schnell weg. Da komme ich mit dem Schreiben wortwörtlich gar nicht hinterher.
      Wenn ich demnächst wieder mehr Luft habe (die Hausarbeiten drücken doch schon ganz schön), dann muss auch hier wieder mehr Abwechslung rein. Oder überhaupt mal ein „normaler“ Film für zwischendurch. Es zehrt ziemlich an der Substanz, wenn der Filmkonsum mehr fremdbestimmt ist, als er sein sollte.

      Gefällt 1 Person

        1. …Ich sag’s gleich: Du wirst dich damit schwer tun. *lach* Aber mal sehen, noch habe ich ein echtes Designproblem, das alles aufhält.

          Klar, das ist wirklich eine spannende Angelegenheit, gerade weil du gezwungen wirst über den Tellerrand zu schauen (wobei ich da weniger ein Problem mit habe). Doof ist es nur, wenn die Filme kaum mehr als nur mediocre sind. Da war zu viel ‚Mist‘ dabei, als dass es (meist) eine Freude war. Und meine Horrorphobie ist übrigens nicht kuriert. Also… 😀

          Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s