Archiv der Kategorie: Lieblingsfilm

[Film] Infernal Affairs (2002 HK)

Lange habe ich nach dem richtigen Augenblick gesucht, meine Bewunderung für diesen Film Ausdruck zu verleihen. Wirklich lange. So eine Review will schließlich nicht leichtherzig verfasst werden, gerade wenn es ich um diesen einen Film handelt. Der, der persönlich alles verändert hat: Die eigene Rezeption, den filmischen Horizont, mein Verständnis für Filme.
Warum also nicht die Gelegenheit ergreifen, wo die komplette Infernal Affairs-Trilogie in Deutschland erstmals auf Blu-ray erscheint? Dank dem relativ neuen deutschen Label Nameless Media, die sich in ihrem Sortiment vorwiegend dem Sammlermarkt widmen und einige deftige Special- & Sammlereditionen anbieten – die zudem in Deutschland erstmals eine HD-Auswertung erfahren (werden) – haben sie sich ordentlich ins Zeug gelegt, eine ansehnliche limitierte Special Edition von allen drei Infernal Affairs-Teilen zusammenzuschnüren. Natürlich HD-Remastered und im edlen Mediabookgewand.
Und weil es namenstechnisch so schön passt, haben sie mir ein Exemplar zukommen lassen, dass ich euch auch abseits einer Review gerne vorstellen möchte. Mein Fanherz schlägt jedenfalls deutlich schneller. Aber kommen wir erst einmal zur gewohnten Review:

Review

Ich war ja höchst skeptisch, wie der Film bei der nun schon dritten Sichtung innerhalb von 4 1/2 Jahren wirken würde. Schon damals hatte er sich prompt in mein Herz geschlichen, dennoch muss ich gleichermaßen zugeben, dass Infernal Affairs – Die achte Hölle keiner der Filme ist, den man sich immer und immer wieder anschauen kann. Wie also wirkt ein solcher Film nach all den Jahren, den man innerlich auch über die Zeit hinweg mächtig hochstilisiert hat? [Film] Infernal Affairs (2002 HK) weiterlesen

Advertisements

[Film] Sicario (2015 US)

Sicario ist endlich das, was ich mir von Denis Villeneuve nach dem (für mich) eher mageren Prisoners und dem zähen Enemy so erhofft hatte. Seit der sprichwörtlich ersten Minute war ich von den Beteiligten dieser Produktion begeistert, dass mir die bisher so magere Ausbeute des kanadischen Regisseurs nur schwerlich die Hoffnungen trüben konnte. Die Erwartungen wurden also immer größer, der erste Trailer so intensiv aufgenommen; dieser Thriller musste einfach gut werden. Ein schweres Los, wenn schon vorab in Gedanken das persönliche Highlight des Kinojahres 2015 feststeht. Und dann wird dir solch‘ ein Brett vor den Latz geknallt. [Film] Sicario (2015 US) weiterlesen

[Film] Adams Äpfel (2005 DK)

Adams-Äpfel---Header„Hier steht du bist ein Neo-Nazi … Bist du wirklich einer? … darauf kommt man gar nicht, wenn man dich so sieht!“

Adam O. Pedersen (Ulrich Thomsen) ist ein Neonazi. Ein Vorzeigenazi sogar. Bringt er doch überall wo er hingeht sein kleines Hitlerportait mit, welches er sich pflichtbewusst an die Wand hängt, während die nächtliche Lektüre aus Hitlers Manuskript „Mein Kampf“ besteht, das sich schon fast obligatorisch im Nachttischschränkchen neben dem Bett befindet. [Film] Adams Äpfel (2005 DK) weiterlesen

[Film] Grüne Tomaten (US 1991)

Header

Mit den gebratenen grünen Tomaten des Whistle Stop Cafés kam ich erstmals im Englischkurs in Berührung. Neue Lektüre stand an, das genaue Thema weiß ich gar nicht mehr. Jedenfalls schossen mir die ersten, für Schüler urtypischen, Gedanken durch den Kopf: „Oh Gott, nicht schon wieder so was dröges wie „Death of a Salesman“, „Cal“, Shakespeare’sche Texte oder ähnliches“. …

-Zeitsprung- [Film] Grüne Tomaten (US 1991) weiterlesen

[Film] Dracula Untold (2014 US/UK)

Header

Manchmal ist es schon merkwürdig, wohin die Liebe fällt…
Vor einem halben Jahr circa, als ich den ersten Trailer zu Dracula Untold im Kino sah, saß ich schon mit einem breiten Grinsen im Saal. Nicht zuletzt wegen Luke Evans, der hier endlich seine erste große Hauptrolle abgreifen konnte und den ich seit dem zweiten Hobbit erst so richtig zu schätzen gelernt habe (auf den ich auch definitiv noch eine Lobeshymne verfassen muss), sondern weil seit langer Zeit mal wieder alles für mich gestimmt hat: Das Setting, die Handlung, die Optik, die Darsteller. Und so habe ich den Film bereits im Vorfeld innerlich immer weiter gehyped und ihn zu meinem persönlichen Kinohighlight auserkoren. Und wow. Ich war nach dem Kinobesuch selten glücklicher. [Film] Dracula Untold (2014 US/UK) weiterlesen

[Film] Indiana Jones und der letzte Kreuzzug (1989 US)

„Indiana Jones und der letzte Kreuzzug“

„Wir folgen keinen alten Karten, entdecken keine vermissten Schätze und noch nie hat ein X irgendwann irgendwo einen bedeutenden Punkt markiert.“

In den letzten Jahren habe ich aufgehört mitzuzählen, wie oft ich diesen Indy-Teil schon gesehen habe, aber bestimmt vier oder fünfmal so oft wie die ersten beiden Teile zusammengezählt.“Indiana Jones und der letzte Kreuzzug“ ist für mich schlicht und ergreifend DER Abenteuerfilm schlechthin. Stolze 25 Jahre hat er [Film] Indiana Jones und der letzte Kreuzzug (1989 US) weiterlesen