Blogparade: Die 10+10 besten Bösewichte der Film- und Seriengeschichte

Und schon huscht die nächste Blogparade hier durch. Die singende Lehrerin haut eine Parade nach der nächsten raus und diesmal liegt mir das Thema ganz besonders. Die Top 10+10 der Film- und Serienbösewichte sind gefragt und da mein Cineastenherz schon immer auf der dunklen Seite der Macht anzutreffen war (natürlich nicht nur wegen der Kekse) geht das Sammeln ebenjener sehr flink und macht einen heiden Spaß! In ein, zwei Fällen muss ich die Definition etwas beugen, nicht ganz koscher sind die Figuren dennoch nicht. Viel Spaß!

Kurzer Hinweis: Die Nummer 3 in der Serienliste beinhaltet einen enorm fiesen Spoiler der Serie 24, den Namen blende ich daher aus. Falls ihr es dennoch wissen wollt, einfach mit dem Cursor markieren.

Top 10 (Serie):

Michael-Emerson--Lost-(via-michaelemerson.net)10. Ben Linus – Michael EmersonLOST
Fangen wir langsam an… Wer ist er, was macht er und überhaupt: Was will er? Das sind Fragen, die einem ständig im Kopf schweben wenn er auftaucht und auf deren Antworten man lange warten muss. Aber Linus ist so gerissen, dass man genau über diesen eigentlichen narrativen Kritikpunkt hinwegsieht, weil die Figur viel zu vielschichtig und interessant gestrickt ist. Da wird jeder Auftritt zum Genuss.

Aiden-Gillen---Game-of-Thrones-(via-hbo.com)9. Kleinfinger – Aiden GillenGame of Thrones
Es gibt selten gut ausgearbeitete Nebenfiguren, die einen in den Bann ziehen können. Der von Aiden Gillen so brilliant gespielte Kleinfinger will alles. Und doch erfährt man nie so recht, was es eigentlich speziell ist. Er hält sich bedeckt, was ihn so unscheinbar und mysteriös erscheinen lässt. Da kommt bestimmt noch etwas großes auf ihn zu und ich freue mich schon, was es ist.

Giancarlo-Esposito---Breaking-Bad-(via-bgr.com)8. Gustavo „Gus“ Fring  – Giancarlo Esposito Breaking Bad
Wenn man einen Menschen einfach nicht lesen kann. Der keine Miene verzieht und wider Erwarten so vollkommen kompromisslos und zielstrebig handelt… genau das braucht es manchmal. Eine Klasse für sich.

Jessica-Lange---American-Horror-Story-(via-newnownext.com)7. / Jessica Lange American Horror Story
Sie ist nicht im direkten Sinne der Bösewicht der Serie, aber ihre diabolischen Züge sowie ihr ständiges Streben nach Macht, egal in welcher Rolle sie auch gerade stecken mag, gehen unter die Haut und zeitgleich verfügt sie über diese verdammt coole und erhabene Ausstrahlung. Ein raffiniertes Biest, das steht außer Frage.

William-B.-Davis-(via-cbc.ca)6. Der Raucher – William B. DavisAkte-X
Zwar ist er kein Bösewicht im klassischen Sinne, dennoch zieht er die verzwickten Fäden und lässt das Ermittlerduo gekonnt im Kreis rennen. Eine gesunde Faszination geht von ihm aus, da man nur sporadisch mit kleinen Informationshäppchen gefüttert wird und er im Grunde nur der „Raucher“ ist.

Timothy-V-Murphy---Criminal-Minds-(via-tumblr.com)5. Ian Doyle –  Timothy V. Murphy – Criminal Minds
Ein klassischer Bösewicht, der mit seiner Skrupellosigkeit punktet. Murphy stehen diese Rollen ohnehin unglaublich gut, aber in Criminal Minds durfte er gleich mehrmals ran. Und genau so möchte man einen Bösewicht auch sehen.

Mark-Dacascos---Hawaii-Five-0-(via-ohanahappyhour.com)4. Wo Fat – Mark Dacascos – Hawaii Five-0
Eiskalt und abgeklärt, unberechenbar und meist den einen Schritt voraus: Wo Fat. Es ist die Coolness die lockt und dieses „Alles oder nichts“-Prinzip, das ihm so gut zu Gesicht steht. Zwar frei nach Schema F, aber Dacascos weiß was er anstellen muss, um im Gedächtnis zu bleiben, bzw. den entsprechenden Folgen ein kleines Highlight zu verpassen.

3. Nina Meyers Sarah Clarke – 24
Keine Ahnung, warum ich von dieser Person so fasziniert bin. Klar, man merkt da muss doch etwas im Busch sein, aber dann dieser große Knall. So richtig schön bittersüß. Ich mag das und weiß nicht warum.

Lena-Headey---Game-of-Thrones-(via-melty.de)2. Cersei Lannister – Lena HeadeyGame of Thrones
Sie ist und bleibt einer meiner liebsten Figuren im „Game of Thrones“. Dieses wohlwollende Intrigenspinnen, dieses über alles und jeden hinwegsetzende, aber auch die Gescheitheit, die in Cersei steckt. All das macht sie so großartig und unvorhersehbar, selbst wenn ihre Ziele vollkommen offensichtlich sind. Ein genial gespielter und komplexer Charakter.

Mads-Mikkelsen---Hannibal-(via-thewrap.com)1. Hannibal Lecter – Mads Mikkelsen – Hannibal
Genau die Mischung, die so genial ist: Hoher Intellekt, bewusst stilvoll und gnadenlos brutal. Psychisch als auch physisch. Und doch ist es diese ausgestrahlte Ruhe, die Mads Mikkelsen genau wie das Vorbild Anthony Hopkins verkörpert – nur eben anders – was das ganze Menü wie ein feines Dessert abrundet. Allerdings muss ich auch sagen, dass er der erste war, für den ich meine Sympathien mit einem Schlag einbüßen musste. Trotzdem, die Faszination bleibt auch weiterhin bestehen.

Top 10 (Film):

Robert-Mitchum---Die-Nacht-des-Jägers-(via-frenchtoastsunday.com)10. Rev. Harry Powell – Robert Mitchum Die Nacht des Jägers
Ich habe den Film damals nicht so ganz deuten können. Aber dass Rev. Harry Powell das pure Böse ist, das war überdeutlich. Obwohl ich eine böse Ader durchaus anziehend finde, stellen sich ihm gegenüber keinerlei Sympthien ein. Dafür geht so manche Szene unglaublich unter die Haut.

Christoph-Waltz---Inglourious-Basterds-(via-inglouriousbasterds.wikia.com)9. SS-Standartenführer Hans Landa – Christoph Waltz Inglourious Basterds
Diese unglaubliche Schlagfertigkeit eines Hans Landa machen sämtliche Mühen des Films wieder wett. Die erste Szene allein spricht schon Bände, wenn der Judenjäger seinem Handwerk auf diese eloquente Art und Weise nachgeht… Böse. Verdammt böse.

Benedict-Cumberbatch---Star-Trek-Into-Darkness-(via-brainknowsbetter.com)8. John Harrisson – Benedict CumberbatchStar Trek: Into Darkness
Jeder talentierte Schauspieler sollte meiner Meinung nach mindestens einmal in die Rolle eines Bösen gesteckt werden – auch wenn es nur dem Genuss des Publikums dient. Cumberbatch ist so ein umwerfend charismatischer Typ, dass ich mit ihm gerne durch die unendlichen Weiten… ne, wie sagt man in Star Trek? Doch, müsste eigentlich stimmen… jedenfalls, ich hänge ihm jedes mal an den Lippen, wenn er seine Reden in der verglasten Zelle schwingt. Unglaublich. Ich stehe wohl auf intelligente und gleichermaßen fiese Typen…

Gary-Oldman-(via-imgur.com)7. / – Gary OldmanLeon; Air Force One
Gary Oldman. Egal in welchem Film, für mich bleibt er immer der Inbegriff dieses ungemein fiesen, empathielosen aber völlig souveränen Typens, der einen Fiesling so bodenständig mimt, bis er seinen komplett verrückten Einschub zum Opfer fällt. Und gerade diese Ausraster funktionieren bei ihm, wo andere gnadenlos scheitern. Gary Oldman ist und bleibt einfach Gary Oldman. Als Bösewicht eine Wucht.

Jeremy-Irons---Stirb-Langsam-Jetzt-erst-recht-(via-diehard.wikia.com.com)6. Simon Peter Gruber – Jeremy Irons Stirb Langsam: Jetzt erst recht
Der Bruder von Hans Gruber gefällt mir wesentlich besser. Irons‘ Simon ist einfach zu cool. Die blaue Sonnenbrille, die abgeklärte Art, die Genialität. Da sehe ich doch gerne über die kindlichen „Simon befiehlt“-Reime hinweg, die dem Film dennoch eine besondere Würze verleihen.

Kathy-Bates---Misery-(via-bloody-disgusting.com)5. Annie Wilkes – Kathy Bates – Misery
Einfach nur fies, dieses Biest. Bei der Erwähnung von „Operation Hinkefuß“ muss ich ständig überprüfen, ob die Fußzehen noch beweglich sind… Hoffentlich werde ich nicht mal so wie sie. Obsessionen sind eben einfach nicht gesund…

Joaquin-Phoenix---Gladiator-(via-fansshare.com)4. Commodus – Joaquin PhoenixGladiator
Er will doch nur ein bisschen Liebe… Doch die blieb Commodus verwehrt. Nicht nur in seiner Kindheit, sondern auch noch im erwachsenen Alter. Während Held Maximus mit Stärke seine Präsenz untermauert, ist es bei Commodus die tragische Geschichte gepaart mit der Skrupellosigkeit und dem Racheverlangen, dass ihn so mitleidenswürdig macht. Und Joaquin Phoenix bringt das alles so perfekt rüber. Absolut perfekt.

Jason-Isaacs---Der-Patriot-(via-amazon.de)3. Col. William Tavington – Jason Isaacs – Der Patriot
Ist es das gute Aussehen? Ist es diese engstirnige Verfolgung der eigenen Ziele? Oder doch die vollkommen abgebrühte Art? Ich traue es mich kaum auszusprechen, aber Isaacs spielt seine Rolle so verbissen gut, dass er mir ständig einen Schauer über den Rücken jagt und es mich verzeihen lässt, dass er moralische Grenzen förmlich in Brand steckt…

Tom-Hiddleston---Avengers-Thor-(via-filmfiction.net)2.  Loki – Tom Hiddleston Marvels: The Avengers; Thor 1 & 2
Ach kommt, ein ♥ für Bösewichte. In Avengers noch das klassische Motiv der Weltherrschaft, in Thor 1 & 2 hingegen der tragische Bruder, welcher in der Thronfolge übergangen wird. Hiddleston fordert dem Zuschauer die Empathie völlig ab. Es ist nicht direkt Mitleid, aber trotzdem zieht einen seine deprimierte Art mit runter. Und als Ausgleich dessen darf der sympathische Schelm des ‚Gods of Mischief‘ nicht fehlen. Die perfekte Symbiose in meinen Augen.

Steve-Buscemi---Con-Air-(via-theballerlifestyle.com)1. Garland Greene – Steve BuscemiCon Air
Kein klassischer Bösewicht in diesem Sinne, trotzdem gehört er zu den flugzeugentführenden Knastis aus Con Air. Und diese eine Szene jagt mir ständig einen Schauer über den Rücken. „Hat er oder hat er nicht…?“

Außer Konkurrenz:
Darth Vader, Alien und Hannibal Lecter (Anthony Hopkins): Warum? Kult. Kult! Da bedarf es keinen weiteren Worten. Und seien wir doch mal ehrlich: Die dunkle Seite der Macht frohlockt viel mehr, als die schnöde Seite der Guten…

Bilder via: michaelemerson.net; hbo.com; bgr.com; newnownext.com; cbc.ca; tumblr.com; ohanahappyhour.com; melty.de; thewrap.com; frenchtoastsunday.com; inglouriousbasterds-wikia.com; brainknowsbetter.com; imgur-com; diehard-wikia-com.com; bloody-disgusting.com; fansshare.com; amazon.de; filmfiction.net; theballerlifestyle.com

Advertisements

35 Kommentare zu „Blogparade: Die 10+10 besten Bösewichte der Film- und Seriengeschichte“

  1. An der Liste bastel ich auch gerade, momentan sehe ich, insgesamt (und die Außer-Konkurrenz nennung nicht mitgerechnet) drei Übereinstimmungen. Aber auch sonst eine schöne Liste 😉

    Gefällt mir

  2. Schöne Liste, und das sag ich sehr wohl, weil ich endlich einmal einen guten Teil der Genannten kenne: Cersei tut mir rückblickend sogar leid, Annie Wilkes ist ein absoluter Hasscharakter, obwohl ich „nur“ den Roman gelesen habe, Gruber ist ein harter Hund, und Doyle, puuh.
    Ein paar Überschneidungen könnte es mit meiner Liste auch geben, sobald ich sie in Angriff nehme. 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Cersei hat es sich bei mir mit der vierten Staffel beinahe komplett verbockt. Also vom empathischen her. Mitleid habe ich tatsächlich mal für sie empfunden aber wenn sie weiter auf der krassen Schiene weiterfährt, dann… ja.
      Den Roman kenne ich nicht, aber Annie Wilkes… harter Tobak. Brilliant gespielt von Bates!
      Bin gespannt wer es bei dir schafft und was du für Figuren ausgräbst. 🙂

      Gefällt 1 Person

      1. Ja, sie überspannt den Bogen schon. Aber sieh mal, jung und bildhübsch, an den daals noch gutaussehenden Robert verheiratet, um dann festzustellen, dass er in Wirklichkeit Neds Schwester liebte und wollte, und noch immer liebt, während im Cersei so gut wie egal ist, festzustellen, dass er sich durch die Gegend vögelt, nee, das macht einen Menschen kaputt. Ich mag sie nicht, weit gefehlt, aber joa, ich empfinde Mitleid.

        Ach, vermutlich grabe ich Figuren aus, die keiner kennt. 😀

        Gefällt 1 Person

  3. So, jetzt hab ich mir deine Listen durchgelesen – sehr schön! Ganz außerordentlich gefreut habe ich mich über Wo Fat (außer uns beiden schaut ja hier niemand „Hawaii Five-0“ 😉 ), Commodus (Joaquin Phoenix ist einfach FANTASTISCH!) und Garland Greene (genau DIE Szene fand ich auch schrecklich… Gibt heute eigentlich noch jemand zu, „Con Air“ gemocht zu haben? 😉 ).

    Soll ich eigentlich deine „Außerkonkurrenten“ auch mitzählen oder nicht?

    Gefällt mir

    1. Dabei macht „Hawaii Five-0“ doch so Spaß. Banausen! 😦
      „Con Air“ kann doch gar nicht peinlich sein. Das ist einer DER Actionfilme der 90er. Zumindest innerlich muss sich das die Mehrheit einfach eingestehen. Pah.
      Zu den „Honorable Mentions“: Nein, musst du nicht. Die dürften ohnehin so oft genannt werden, da macht es den Kohl auch nicht mehr fett… Wollte nur die drei Plätze nicht schon vorab belegen und etwas Abwechslung reinbringen.

      Gefällt mir

  4. Da gibt es doch glatt ein paar Übereinstimmungen und neue Ideen! Speziell über Gary Oldman freue ich mich, den ich ja in „Léon: Der Profi“ großartig fand und ganz vergessen hatte, dass er auch in „Air Force One“ den Antagonisten gibt. Herrlich!

    Gefällt 1 Person

        1. Vor letzterem stehe ich ständig im Laden und greife doch nicht zu (die BD ist doch etwas teuer). Und im TV wird er regelmäßig verpasst… Teufelskreis. Da fällt mir ein: Eine Blogparade mit den Top5/10 der besten Filmpräsidenten! Ha! Harisson Ford dürfte definitiv nicht fehlen.

          Gleich mal gucken was du schriebst.

          Gefällt 1 Person

  5. „American Horror Story“ mag nicht in allen Staffeln durchweg überzeugen, aber Jessica Lange ist tatsächlich immer grandios in ihrer jeweiligen Rolle. Allein dafür lohnt sich das Schauen der Serie. Und ‚der Raucher‘ aus „Akte X“. Was hab ich den gehasst!

    Gefällt 1 Person

  6. eine sehr gute Auswahl!! konnte mich bei vielen bestätigt fühlen, vor allem der Raucher von Akte X ist so mein persönlicher All-Time-Favorite… Immerhin erfährt man in einer Staffel wen er noch so alles auf dem Gewissen hat^^

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s