Media Monday #202

Es ist Mon… äh… moment. Sonntag. Es ist Sonntag und es ist Nacht und der Media Monday liegt schon auf der Lauer. Na dann mal ran an die Bearbeitung! (Die Sache mit den tagübergreifenden Einleitungen übe ich noch…)

1. Bei strahlendem Sonnenschein könnte mich höchstens ein heruntergelassener Rollladen dazu bewegen, mich vor den Fernseher/ins Kino zu setzen, denn ich mag es generell nicht, Filme im hellen zu schauen.

2. Robert DeNiro hat ihre/seine besten Tage wirklich hinter sich, wie die letzten Einträge seiner Filmographie beweisten, denn eine wirklich herausragende Leistung hat man von ihm seit 05/06 auch nicht mehr gesehen. Wobei man sich selbst bei diesen Jahren noch streiten kann… Ach Mensch. Du warst doch mal so brilliant… Taschentuch bitte.

3. Die Epoche der antiken Römer kommt mir ja entschieden zu selten in Filmen/Büchern vor, schließlich gibt es wenn überhaupt nur eine Handvoll wirklich lohnender Titel. Warum das nun so schwer zu sein scheint, einfach eine interessante, packende und actionabenteuerreiche Geschichte zu inszenieren, die ausnahmsweise mal nicht vollkommen abstinkt, ist mir ein Rätsel.

4. An einem sonnigen Tag ein Eis gefiele mir grundsätzlich richtig gut, jedoch sehe ich es nicht ein, mindestens 1,20€ für eine verboten kleine Kugel abzudrücken. Punkt.

5. Damit ein Computer-Spiel mich so richtig begeistert, muss es über eine weitreichend fesselnde Story verfügen, die nur so von Innovation und maßgeschneiderten Figuren strotzt. So wie Metal Gear Solid (Snake Eater) zum Beispiel. Dann darf es gerne auch auf solch leisen Pfaden schleichen.
Sollte wohl gleich mal wieder die PS2 rauskramen und das Spiel anschmeißen.

6. Robert Harris‘ Intrige war für mich ein echter Pageturner, weil es so präzise und vor allem lebhaft geschrieben ist. Nach dem Klappentext hatte ich die Befürchtung von Dialogen schier erschlagen zu werden, aber nichts da.
Einzelheiten folgen in den nächsten Tagen/Wochen in einer gesonderten Review. Eine Empfehlung sei aber vorab ausgesprochen.

7. Warum gibt es eigentlich nicht viel mehr Blogs/BloggerInnen, die / , schließlich /.
Gibt es doch alles. Man muss nur wissen wo. Und wer.


Euch wünsche ich wie immer einen guten Rutsch in die Woche!

Advertisements

45 Kommentare zu “Media Monday #202”

  1. DeNiro wäre meine zweite Wahl nach Pacino gewesen. Allerdings schafft es DeNiro zumindest noch hin und wieder, in nem guten Film mitzuspielen. Silver Linings beispielsweise.

    Ne Eiskugel kostet mittlerweile 1,20? Dafür kann ich ja fast die ganze Eisdiele kaufen.

    Erinner mich bloß nicht an Metal Gear 3! Großartiges Game und ich wollte unbedingt die Platinum-Trophäe kriegen. Dazu musste man das Spiel schaffen, ohne jemanden zu töten. Deshalb alles mit Betäubungspistole gemacht. Selbst die Bosse. Und dann ist am Ende doch irgendwo ein Gegner gestorben. EIN EINZIGER! Der ist bestimmt betäubt von ner Klippe gefallen, oder so. Danach war ich richtig angepisst.

    Gefällt 1 Person

    1. Hmm, Pacino ist auch so einer dem ich unentwegt nachheulen könnte. Mittlerweile kann man die erste Frage aber auf beinahe alle alternden Hollywoodstars ausweiten, die sich mehr oider minder mit Filmen zweiter Wahl begnügen. Davon gibt es auch immer mehr…
      Ha, vielleicht sollte man das mal angehen. Verdammt, ich weiß noch wie eine normale Kugel 50 Cents kostete.
      Ohweh, das klingt furchtbar (aber aus köstlich amüsant). 😀 Tut mir wirklich leid das es damals nicht geklappt hat, die Mühen kann ich nur zu gut nachvollziehen.

      Gefällt mir

      1. Ja, irgendwie ist bei vielen scheinbar der Lack ab. Leider.
        Ich kann mich sogar noch an eine Zeit erinnern, da kostete die 50 Pfennig. Das waren noch Zeiten. Jeden Tag kam der Eiswagen in die Straße gebimmelt und man musste sein letztes taschengeld zusammenkratzen, um noch ne Kugel zu ergattern.
        Ja, war schon scheiße. Aber Bock hats trotzdem gemacht. Ist einfach ein sehr geiles spiel. Müsste eigentlich endlich mal MGS4 spielen. Ich glaube, das liegt hier sogar irgendwo rum.

        Gefällt mir

        1. Wem sagst du das.
          MGS4 liegt seit Jahren unangerührt hier. Müsste vorher nochmal Snake Eater durchdaddeln und dann den Vierten direkt hinterher. Hach, was hat man in das Spiel früher Zeit investiert und war am Ende glücklich und zufrieden und musste nicht über eine viel zu kurze Laufzeit klagen…

          Gefällt mir

          1. Wobei die Laufzeit natürlich auch arg Sequenzlastig ist. Ich habe mal gelesen, dass die Endsequenz von MGS4 90 Minuten gehen soll. Da kann man sich nach dem Spiel noch nen ganzen Film angucken.

            Gefällt mir

            1. Wenn es gut gemacht ist, dann verzeihe ich das auch. Zum 4. kann ich noch nichts sagen, aber 90 Minuten ist eine krasse Ansage. Ob es sowas wirklich braucht, steht natürlich auf einem anderen Blatt.

              Gefällt mir

    1. Jepp. Habe immer noch bescheidene Gedanken an „Der Adler der neunten Legion“. Was da für Potenzial drinnesteckt und was im Vergleich bei raus kommt. Da schüttelts mich.
      Jo. Es pendelt sich bei uns so zwischen einem Euro und 1,20. Sauerei.
      Danke. Aber was es nicht alles gibt… 😉

      Gefällt mir

              1. Naja, „Rom“ ist aber auch nicht mehr Porno als „Game of Thrones“ – und die Serie ist auch mehr Historiendrama als Fantasy, was man aufgrund der Werbung durchaus hätte vermuten können. Das sehe ich nicht so eng… 😉

                Gefällt mir

                  1. Na, ich werde sicher mal reinschauen. Die Serie wurde seinerzeit ja geschätzt und konnte mein Interesse damals schon anregen. Gucken wir mal, wie sie letztendlich ist. Historische Akuratesse wäre zwar wünschenswert, primär soll sie aber unterhalten. Bei Bedarf liest man sich eben in das Thema und die Zeit ein.

                    Gefällt mir

  2. Scheinbar ist die Eis-Kultur in Hannover noch weitaus fairer 😉 Hier zahlt man konstant überall 1€ und die Kugeln sind in der Regel soo riesig, dass man bei nen.Eis zwischendurch echt überlegen muss, wie viele es sein sollen. Gefühlt sind die drei mal so groß wie “früher“..

    Gefällt 1 Person

    1. Och Mensch, jetzt bekomme ich Lust auf ein Eis… Hier sind die Kugeln auch unterschiedlich groß. Zwischen mickrig klein und übermäßig groß. Klar. Trotzdem ist die preisliche Relation kaum noch gegeben.
      Anders als früher ist mein Hunger aber auch gemäßigter, sodass ich mittlerweile auch schon vorab überlegen muss… Früher wurden einfach alle interessanten Sorten gekauft. Damals ging es ja noch. 🙂
      Es ist aber schon ärgerlich, wenn man den Preis pro Kugel aufaddiert. Habe schon bei ’nem 1€ innerlich randaliert…

      Gefällt 1 Person

      1. Also mir reichen in der Regel zwei Kugeln. Mal ein Eis für zwei Euro kann man machen. Vor allem gibt es bei uns einige Eisdielen, die ziemlich abgefahrene Sorten im Angebot haben (letztens gerade Gurke-Ingwer probiert), so dass x Sorten pro Portion schon ziemliche Geschmacks Explosion darstellen.. Wie stehst du denn zu FroJo?

        Gefällt mir

        1. Gut, wenn man für andere Sorten offen ist, dann ist das logisch. Mal ein Eis ebenso, es muss einfach manchmal sein. Aber mittlerweile überlegt man doch mehrfach. Ich zumindest.
          FroJo ist nicht so mein Fall, reiße mich aber auch nicht gerade darum. Greife lieber zu einem gemütlichen Obstbecher.

          Gefällt mir

  3. Eine Kugel für 1,20?! Ich ärgere mich ja schon über unseren Wucher von einem Euro und erinnere mich wehmütig an die Zeiten, als es noch 50 Cent waren. *schnief*

    Ach, wenn du Games mit fesselnder Story willst, ich hätte da ein paar. *pfeif* 😛

    Gefällt 1 Person

    1. Ebenfalls! 50 Cent… damals musste man nicht dreimal überlegen welche Sorte es sein sollte. Da wurde einfach jede leckere Sorte mitgenommen. Ab dem Preis von ’nem Euro hatte ich auch gar keine Lust mehr auf Eis. Rechnet sich einfach kaum noch. So eine Schande.
      Mein SuG ist zwar klein, aber… nur wenn was mit Action dabei ist. 😛

      Gefällt 1 Person

      1. So schlimm, damals konnte man noch problemlos 7-10 Kugeln futtern, ohne sich zu ruinieren. Und so wie du hab ich auch keine Lust mehr, diese Preise zu zahlen. Da greif ich zu nem Liter Vanilleeis ausm Supermarkt. Schmeckt auch gut.

        Definiere „Action“. Schau dir mal „Remember Me“ an, das gibt es mittlerweile für so gut wie umsonst, „Darksiders 1+2“ waren ganz gut (bis auf die „Shooter“-Passage im 2er, die hat mich so genervt, dass ich das Spiel auf unbeschränkte Zeit abgebrochen habe. Mass Effect soll auch saugut sein, ich hab auch alle drei, muss sie aber noch spielen. *pfeif*

        Gefällt mir

  4. sehr schön, du hast den Weg zu Robert Harris gefunden 😀
    bei dem Eis ist es ganz ähnlich, wie bei Blogs: man muss nur wissen, wo man suchen muss :p die Preise sind aber schon ganz ordentlich explodiert… zu meiner Zeit damals, da gab es noch für 50 Pfening eine große Kugel 😀

    Gefällt 1 Person

    1. Über Umwege zwa, aber ich bin begeistert. Habe mir heute zusätzlich „Vaterland“ bestellt, wird auch schnellstmöglich gelesen. 🙂
      Das ist wahr. Mal sehen wie das Wetter morgen wird. Es gibt da eine Eisdiele, bei der ist es mir egal wie viel man pro Kugel zahlt: Das Eis ist einfach zu gut. 😀
      Jepp, das waren noch Zeiten… 😉

      Gefällt 1 Person

      1. danach am besten mit den Büchern zur Antike (ein Roman zum Vesuv-Ausbruch (wenn auch für seine Verhältnisse schlecht) und die Cicero-Trilogie, die bislang nur aus zwei Bänden besteht) weitermachen und, wenn du dann mal wieder etwas anderes lesen willst, hätte ich da noch nen Vorschlag :p

        Gefällt 1 Person

        1. Hättest du nicht früher schreiben können?! 😉
          Hatte direkt nach der letzten Seite von „Intrige“ den Beschluss gefasst mir sein Debüt „Vaterland“ zu kaufen und hänge schon am Anfang fest. Gefällt mir noch nicht wirklich. Die Cicero-Trilogie wird aber ohne Zweifel noch in Angriff genommen und die restlichen Bücher zur Antike auch. Mal sehen wie sich „Vaterland“ entwickelt und dann wird entschieden ob „Enigma“ auch ins Regal wandert oder nicht. 😉
          Und ja, Yancy wird auch mal gelesen. Wobei ich noch nicht weiß ob erst den „Monstrumologen“ oder „Die 5. Welle“. Na mal sehen, habe gerade noch gut 300 Seiten eines langweiligen schmalen Büchleins vor mir. 😛

          Gefällt mir

          1. Vaterland wurde als bereits gelesen vorausgesetzt 😀 Vaterland ist auch kein besonders gutes Buch, objektiv betrachtet, den ein Stil weiß (zumindest in dem Buch) mMn nicht so zu packen, ist nicht so flüssig wie sonst und die Handlung ist ohnehin 0815. Aber durch das Setting verdichtet sich immer mehr eine richtig depressive und dreckige Atmosphäre, die er meisterhaft zu einer regelrechten Suppe zusammenbraut und die einen auch nicht mehr loslässt. Nur meine Meinung 😀

            Gefällt 1 Person

            1. War wohl ein Fehler nach dem letzten Roman den ersten Roman zu greifen…
              Werde mich nichtsdestotrotz durchbeißen. Das Ambiente fängt schon beklemmend an, vielleicht reißt das ja tatsächlich noch einiges raus. Na mal sehen.

              Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s