Media Monday #212

Wenn es eine Wetterlage gibt die noch mehr schlaucht als pure Hitze, dann ist es dieses eklig schwüle und bewölkte Wetter, das nicht nur auf’s Gemüt, sondern auch auf die Muskeln drückt und alle physischen Sensoren darauf ausrichtet, einfach nichts zu tun. Während ich also heute gestern die Fragen für heute beantworte stehe ich kurz vor dem Einnnicken. Nichts desto trotz, der Media Monday muss sein. Und das Gejammere auch. ‚Tschuldigt.

1. Indiana Jones I-III hätte man kaum besser drehen können, schließlich versprühen sie auch heute – rund 30 Jahre später – noch diesen abenteuerlichen Staubdunst, an dem man sich nicht sattriechensehen kann. Charmant und detailverliebt bis in die letzte Pore, welch zeitloser Spaß!

2. Die Vorzüge von reinen Procedurals mit Fall der Woche gegenüber den Serials mit fortlaufender Handlung ist einfachshalber der, das man sich wunderbar eine Folge zwischendrin anschauen kann ohne dass die zuständigen Synapsen im Hirn gleich Randale machen, weil man sich nicht an die Chronologie der Serie hält, bzw. eben halten muss.

3. Der Film Gladiator(*) ist regelrecht episch, denn was kann daran nicht episch sein? Die Besetzung ein Traum, die Ausstattung mehr als nur schick, die Tragik ergreifend, die Kampfsequenzen nicht zu weichgespült, der Soundtrack famos, die Dialoge… ihr seht schon.

4. Diverse Lieblingsfilme und -serien könnte ich mir ja immer wieder ansehen, doch aus Angst, dass sie sich bei der nächsten Sichtung als nicht mehr ganz so stark, charmant, nostalgisch, whatever anfühlen, schiebe ich sie ständig auf…

5. Allein [durch] die Dialoge in Im August in Osage County lassen meine Hoffnungen auf Menschlichkeit innerhalb der Familie zur Hölle fahren…

6. Damit Filmmusik mir so richtig gut gefällt, muss das Leitmotiv klar erkennbar sein und darf sich vor Variation nicht scheuen.

7. Zuletzt habe ich überlegt welche Serie als nächstes in Angriff genommen werden soll und das war knifflig, weil Orphan Black und Six Feet Under zur Auswahl standen. Das Problem hat sich vorerst von selbst gelöst…


* Lieblingsfilm

Auf einen geschmeidigen Start in die Woche meine Lieben!

Advertisements

20 Kommentare zu „Media Monday #212“

  1. Inwiefern selbst erledgt? Schaust du jetzt parallel, auf zwei Bildschirmen, einer pro Auge? 😀
    Indiana Jones ist ein wahrer Genuss, von I bis III, und IV ist das Familienmitglied, von dem jeder wünscht, es möge doch bitte vom Treffen verschwinden.

    Gefällt 1 Person

  2. Und welche Serie ist es geworden? Ich befürchte ja aufgrund von Streaming-Verfügbarkeit hat SFU das Nachsehen gehabt… habe aber noch Hoffnung für dich! 😀

    Indy geht wirklich IMMER. Eine der Filmreihen, die ich am liebsten jedes Jahr mindestens einmal sehen würde.

    Gefällt 1 Person

    1. Weder noch. 😦 Ich muss wohl doch erst noch fleißig Serien vom Festplattenreceiver gucken, da echt kein Prozent Speicherplatz mehr verfügbar ist, die interessanten Serien aber weiterlaufen… Nachdem ich gestern „Black Mirror“ schauen konnte, könnte es in Richtung „Vikings“ oder „Legends“ gehen.
      Gefühlsmäßig hätte ich aber ohnehin eher mit „Orphan Black“ angefangen, für Drama fehlt mir gerade etwas der Reiz…
      Ganz genau! Darum bemühe ich mich auch immer, allerdings muss ich einfach immer mit dem dritten Teil anfangen und verliere danach (leider) die Lust auf die beiden Vorgänger. „Junioooor!“

      Gefällt 2 Personen

    1. Bei mir ist es eher der dritte, nehmen sich aber beide nicht viel. 🙂
      Ha, toitoitoi dass er auch weiterhin so brav seinen Dienst tut! Nein, viel einfacher: Auf dem Festplattenreceiver ist kein Platz mehr, deswegen müssen erst die kompletten Staffeln weggeguckt werden. Es kommt grad so viel interessantes nach, das ich nicht verpassen möchte.

      Gefällt mir

        1. So praktisch und doch so gemein… 😉
          Ohja, genau deswegen. „11 Uhr, Vater!“ „Was passiert um 11 Uhr?“ Hach, ich könnte mich auch nach dem zwanzigsten Mal noch wegwerfen vor lachen. 😀

          Gefällt mir

  3. Ich finde ja GLADIATOR viel zu lang *wegduck*
    Hab aber generell keinen Faible für Historienkram..

    AUGUST: OSAGE COUNTY hat mich auch richtig we ggebraten – zu viel Wahrheit in dieser Groteske!

    Gefällt mir

    1. Bei Gladiator hängt bei mir sehr viel Nostalgie hinten dran. Kann ihn wegen der Länge auch nicht immer sehen, aber die Schauspielleistungen reißen das gekonnt raus. An den Extended Cut, der hier liegt, habe ich mich allerdings noch nicht rangetraut. Vielleicht mag ich den Film aber auch nur so sehr, weil es viel zu wenig solcher Sandalenfilme gibt, die noch dazu gut sind…

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s