Media Monday #249

media-monday-249

Soso, technische Probleme machten Wulf vom Medienjournal zu schaffen. Immerhin ist er Opportunist genug, eben das auch gleich in seinem Fragenkatalog zu verarbeiten. (Sorry, den konnte ich mir nicht verkneifen Wulf. 😉 Bin froh wenn jetzt alles wieder reibungslos läuft. Sieh es doch mal so: Immerhin dürfte hinter dem wunderbaren Medienblog wieder aufgeräumt worden sein… Okay, okay! Ich höre ja schon auf…)

1. Weil es heute so schön passt: Bei technischen Problemen mit meinem Blog drehe ich als aller erstes die Musik laut auf, schlage einmal mit der Hand auf den Schreibtisch (und bereue es sofort) und verberge den Zorn auf das Problem dann hinter einer Fassade engelsgleicher Geduld, um Google nach Problemlösungen abzusuchen. Meist sogar mit Erfolg.

2. / wird – wie ich finde – seiner Vorlage absolut nicht gerecht, da /. Es dauert noch ein wenig, bis ich wieder einen Buch-/Filmvergleich bringen kann. Noch bin ich mühselig am lesen.

3. Davon ausgehend, dass das Wetter die letzten beiden Tage so angenehm war, hege ich die Hoffnung dass es auch weiterhin so angenehm bleibt. Das tut zumindest der Schreiblust mächtig gut.

4. Alles redet über Batman und Superman. Ich für meinen Teil freue mich trotz Superheldenübersättigung auf das Aufeinandertreffen von Captain Americca und Iron Man, da ich große Erwartungen bzgl. des Scripts der Russo-Brüder habe. Außerdem heizen die ersten Setbilder zu Marvel’s Doctor Strange mächtig die Gemüter auf, weil Mads Mikkelsen und so…

5. Müsste ich euch mal so ein richtig tolles Buch empfehlen dann muss ich euch enttäuschen. Derzeit lese ich a) zu wenig und b) habe ich auch nichts neues tolles auf Lager. Naja, vielleicht das hier.

6. Während ich beispielsweise das Musikalbum Come What(ever) May von Stone Sour richtiggehend großartig fand, konnten mich spätere Werke von der Band leider nicht annähernd so überzeugen, weil die Songs an Einzigartigkeit einbüßten. Irgendwann klang alles gleich oder gleich von Beginn an uninspiriert. Da retten zwei Lichtblicke auf den späteren Alben auch nichts mehr.

7. Zuletzt habe ich nichts mit mir anzufangen gewusst und das war einfach typisch, weil so kennt man mich nunmal. Auch wenn sich die Sonne gerade wieder hinter Wolken verdrückt, werde ich wohl den ein oder anderen liegengebliebenen Artikelentwurf in Richtung Veröffentlichung schubsen. Die Motivation ist jedenfalls da.

Jetzt.
Gerade.
In diesem Moment.
Jetzt nicht mehr.
Verflucht.
Aber jetzt….!

Advertisements

6 Kommentare zu „Media Monday #249“

  1. #1 jaja, die altbewährte Reperaturmethode in der Prä-Laptop-Ära. Einmal mit der flachen Hand auf den Computer eingeschlagen und schon läuft alles wieder 😀

    und, es lebe die Prokrastination!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s